Eine besondere Fledermaus: Was sind Mopsfledermäuse?

Eine besondere Fledermaus : Was sind Mopsfledermäuse?

Tagsüber verstecken sich die kleinen pelzigen Tiere in Höhlen oder auch Dachböden. Doch wenn es draußen dunkel wird, kann man sie durch die Luft flattern sehen. Dann machen sich Fledermäuse auf die Suche nach Faltern und Mücken. Eine besondere Art heißt Mopsfledermaus – wegen ihrer platten, gedrungenen Nase.

Die erinnert manche Leute an die Hunderasse Mops.

Mopsfledermäuse leben meist in der Nähe von Wäldern. Doch weil es immer weniger Futter und Lebensräume für sie gibt, sind sie bedroht. Deshalb soll sie nun geschützt werden. In ganz Deutschland wollen Naturschützer herausfinden, wo die wenigen Fledermäuse genau leben und überwintern.

Dazu werden Aufnahmegeräte in Wäldern aufgehängt. Nachts zeichnen sie die Geräusche auf. Naturschützer wollen dann etwa Hecken anlegen, die Insekten anlocken. So hätte die Mopsfledermaus dann wieder mehr zu fressen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung