Aachen: Was bedeutet Allerheiligen?

Aachen: Was bedeutet Allerheiligen?

Allerheiligen. So heißt ein Fest, das Gläubige am Dienstag, am 1. November, feiern. Allerheiligen ist ein Fest der katholischen Kirche. Dabei wird zum einen an alle Heiligen gedacht. Denn in der katholischen Kirche kennt man zwar viele Heilige mit Namen. Aber Katholiken glauben, dass es auch viele namenlose Heilige gab.

Etwa Menschen, die Besonderes geleistet haben. Um diese an einem bestimmten Tag zu ehren, führte man Allerheiligen ein.

Außerdem denken viele an dem Tag an Menschen, die schon tot sind. Darum geht es auch einen Tag später, morgen beim Allerseelentag. An beiden Tagen gehen mehr Menschen als sonst zum Friedhof. Sie schmücken die Gräber mit Blumen und Zweigen. Überhaupt finden an diesen beiden Tagen viele Gottesdienste statt.

Doch selbst Menschen, die nicht an Gott glauben, haben etwas von Allerheiligen. Denn in manchen Bundesländern ist dieser Tag ein Feiertag und Kinder und Erwachsene haben frei. Das gilt für unser Bundesland Nordrhein-Westfalen sowie für Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Auch in unserem Nachbarland Belgien ist am Dienstag, an Allerheiligen, ein Feiertag. In unserem Nachbarland Niederlande ist aber heute kein Feiertag.

(red)