1. Karlo Clever

Frankfurt/Main: Spannende Mischwesen: Was sind eigentlich Flechten?

Frankfurt/Main : Spannende Mischwesen: Was sind eigentlich Flechten?

Sie wachsen auf Baumrinden und auf schroffen Felsen. In engen Mauerritzen, auf Hausdächern und sogar auf dem Bürgersteig! Dort sehen sie dann manchmal aus wie ein alter, festgetretener Kaugummi. Bestimmt bist du auch schon einmal auf sie getreten: auf Flechten.

Diese Wesen sehen oft ziemlich unscheinbar aus. Aber Flechten sind spannend. Denn es sind weder Tiere, noch sind es Pflanzen! Flechten sind seltsame Mischwesen. Sie setzen sich aus zwei Teilen zusammen.

Flechten bestehen zum einen aus einem Pilz. Und dann brauchen sie noch Partner. Das sind meist winzig kleine Algen. Oder besondere Bakterien. Beide können etwas Besonderes: Sie betreiben Photosynthese. Puh, ein schweres Wort.

Photosynthese bedeutet: Sauerstoff herstellen - und Zucker. Denn der Zucker und noch einige andere Stoffe dienen dem Pilz als Nahrung. Pilze können nämlich nicht selbst für ihre Nahrung sorgen. Sie sind dabei auf andere angewiesen.

Der Pilz lebt mit den winzig kleinen Algen oder den Bakterien in einer Gemeinschaft zusammen. Dabei nutzen sich beide gegenseitig aus. Jeder zieht seinen Vorteil aus diesem Zusammenleben. Wenn zwei Lebewesen so etwas tun, nennt man das auch Symbiose. „Wobei der Pilz meist einen größeren Nutzen von dieser Gemeinschaft hat”, verrät der Experte Christian Printzen. Denn der Pilz bekommt ja seine Nahrung von den Algen.

Dabei muss der Pilz aber aufpassen! Er muss etwa den Algen genügend Nahrung übrig lassen. Sonst würden diese verhungern. Und der Pilz würde seinen Essens-Lieferanten verlieren. Die Algen könnten ohne den Pilz wohl überleben. Aber nicht andersherum!

Aber was tut denn eigentlich der Pilz für seine Partner? „Er bietet ihnen einen gewissen Schutz”, sagt der Fachmann. Er bildet etwa über den Algen eine Art Schutzschicht. Durch den Pilz können die Partner wohl auch an Orten überleben, an denen sie sonst allein keine Chance hätten. So wie zum Beispiel hoch oben im Gebirge.

(dpa)