Robin Hood: Ein sagenhafter Held

Robin Hood: Ein sagenhafter Held

Er hatte ein Herz für die Armen. Er war ein super Bogenschütze und er führte andere immer wieder an der Nase herum! Den Namen dieses edlen Räubers hast du bestimmt schon einmal gehört: Robin Hood. Noch heute erzählt man sich seine Abenteuer-Geschichten.

Aber lebte Robin Hood tatsächlich? „Bislang konnten die Forscher nicht nachweisen, dass es ihn wirklich gegeben hat“, sagt Catherine Biasini. Man sagt deshalb auch, die Erzählungen über Robin Hood seien Legenden. Catherine Biasini arbeitet in einem Museum in Speyer, einer Stadt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort ist gerade eine große Ausstellung über den sagenhaften Dieb zu sehen.

Robin Hood mag vielleicht eine Legende sein. „Aber die Orte und die Zeit, in der diese Geschichten spielen, sind real“, erklärt die Expertin. So entstanden die ersten Erzählungen über Robin Hood vor rund 800 Jahren.

Damals ging es den Menschen im Königreich England schlecht. Ein Grund: Sie mussten einen Haufen Geld auftreiben, um ihren König freizukaufen. Dieser hieß Richard Löwenherz und war von seinen Feinden festgenommen worden. Die forderten für seine Freilassung Geld. Und das sollten Richards Untertanen nun irgendwie aufbringen. Also nahmen die Männer des Königs alles an sich, was von Wert war. Die Menschen waren bitterarm und viele litten großen Hunger. „Etwa 30 Jahre nachdem der König gestorben war, entstand die Legende von Robin Hood“, erklärt die Expertin. Zuerst wurden die Geschichten nur erzählt, später wurden sie aufgeschrieben und in Büchern gedruckt und immer wieder ein bisschen verändert.

Am Anfang wurde Robin Hood noch als ein einfacher Mann beschrieben. Einer, der sich zwar gegen die Mächtigen auflehnte. Und der reiche Kirchenmänner und Adelige überfiel, aber die Beute noch für sich behielt. Erst im Laufe der Zeit verwandelte sich die Figur in einen edlen Räuber, der von den Reichen stahl und seine Beute den Armen gab.

Zusammen mit seiner Bande soll Robin Hood in den Wäldern des Sherwood Forest gelebt haben. Diesen Wald gibt es tatsächlich heute noch! „Und es gab auch tatsächlich einen Sheriff von Nottingham, der beim Volk sehr unbeliebt war“, erklärt Catherine Biasini.

(dpa)