1. Karlo Clever

Landtagswahlen: Neue Regierungen gesucht

Landtagswahlen : Neue Regierungen gesucht

Bitte Stimmen abgeben! Dazu sind die Leute in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen aufgerufen. Das Ergebnis der Wahlen ist aber für die Menschen im ganzen Land interessant.

Wer soll für einige Jahre das Sagen haben? Um diese Frage geht es am 8. Mai im Bundesland Schleswig-Holstein, eine Woche später auch im Bundesland Nordrhein-Westfalen (abgekürzt: NRW). Es geht darum, welche Politikerinnen und Politiker in den Landtag einziehen. Wir erklären, was du über die Wahlen dort wissen musst.

Was macht ein Landtag?

Landtage gibt es in allen 16 Bundesländern. Manchmal heißen sie auch Abgeordnetenhaus oder Bürgerschaft. Im Landtag arbeiten Politikerinnen und Politiker verschiedener Parteien. Sie sollen die Menschen aus dem Bundesland vertreten. Deshalb entscheiden die Wählerinnen und Wähler bei der Landtagswahl darüber, welche Parteien und welche Politiker einen Platz im Landtag bekommen. Im Landtag geht es um Themen, die wichtig für das Bundesland sind. Ein großes Thema sind etwa die Schulen. Die Abgeordneten reden über solche Themen und stimmen über Gesetze ab. Eine weitere wichtige Aufgabe: Sie kontrollieren die Arbeit der Landesregierung.

Wer darf wählen?

Das ist unterschiedlich: In Schleswig-Holstein darf man bei der Landtagswahl ab 16 Jahren wählen. In NRW müssen Jugendliche zwei Jahre länger warten. Dort dürfen nämlich erst Menschen ab 18 Jahren wählen. In beiden Bundesländern gilt außerdem: Erlaubt ist die Wahl nur für Menschen mit einer deutschen Staatsangehörigkeit.

Wer stellt sich zur Wahl?

Die Auswahl ist groß: In NRW treten 29 Parteien an, in Schleswig-Holstein 16. Bisher führt in beiden Bundesländern die Partei CDU die Regierung. In Schleswig-Holstein ist Daniel Günther der politische Chef. Fachleute glauben, dass dies auch so bleiben könnte. Umfragen vor der Wahl haben gezeigt, dass viele Menschen dort die CDU wählen wollen. In NRW führt Hendrik Wüst die Regierung, dort ist die Lage laut Umfragen knapper. CDU und SPD liegen in etwa gleichauf.

Warum ist die Wahl auch für Menschen in anderen Bundesländern interessant?

Neben den Landtagen gibt es in Deutschland auch noch den Bundestag in Berlin. Dort treffen Politikerinnen und Politiker Entscheidungen für ganz Deutschland. Das Ergebnis der beiden Landtagswahlen wird auch ein wenig zeigen, wie zufrieden die Menschen mit der Regierung für ganz Deutschland sind. Sind sie zufrieden, werden sie bei der Landtagswahl eher die Regierungsparteien wählen, als wenn sie mit deren Politik extrem unzufrieden sind. Eine Landtagswahl ist also immer auch ein Test: Wie finden die Menschen die Arbeit der Bundesregierung gerade?

(dpa)