1. Karlo Clever

Charlotte liebt Tiere: Fotomodelle mit vier Beinen

Charlotte liebt Tiere : Fotomodelle mit vier Beinen

Hunde, Pferde, Katzen: Charlotte fotografiert am liebsten Tiere und ihre Besitzer. Dafür reist sie durch ganz Deutschland. Ihre Fotos kannst du auf Instagram oder in Tierkalendern sehen.

Noch ein paar Zweige aus der Mähne zupfen, dann kann es losgehen. Charlotte kniet sich hin. So hat sie ihre Freundin Zarah und das Pferd Lysingur besser im Blick. Die Kamera mit dem großen Objektiv hält die 18-Jährige dicht vor ihr Auge. „Komm Lysi“, ruft Zarah. Sie läuft mit dem Islandpferd am Halfter auf Charlotte zu. Lysingur trabt brav neben ihr her, Charlotte drückt ab. „Klick, klick“, macht ihre Kamera leise. „Sehr schön ihr zwei, gleich noch mal“, ruft die Fotografin.

Die 18-Jährige liebt Tiere, besonders Pferde, Hunde und Katzen. Als Kind fotografierte sie mit der Kamera ihrer Mutter erstmal Blumen oder Hunde. Später kamen Freunde mit ihren Pferden dazu. Ihre erste eigene Kamera bekam sie mit 13 Jahren. Noch ist die Fotografie nur ein Hobby. Später würde Charlotte das gerne mal beruflich machen. Zwei Fotokalender hat die junge Frau schon produziert. Zuerst nur für sich, Freunde und Verwandte. Inzwischen kann man ihre Kalender auch kaufen.

„Tiere in Szene zu setzen, ist eine besondere Herausforderung“, meint sie. „Eben weil sie sich bewegen.“ Vieles hat Charlotte durch Ausprobieren herausgefunden. Oder sie hat sich von Profis Tipps geholt. Charlotte hat eine moderne Kamera, die alles automatisch könnte. Trotzdem fotografiert sie im manuellen Modus. Das heißt, sie richtet vorher alles so ein, wie sie es will. Dann muss sie später am Computer nicht mehr so viel an den Bildern verändern. „Ich versuche, möglichst wenig nachzubearbeiten“, erklärt sie. Viele Aufträge bekommt sie übers Internet, vor allem über Instagram. Fährt Charlotte in eine Stadt, kündigt sie das vorher an. Sie fragt, wer sich fotografieren lassen möchte. Weil es noch ihr Hobby ist, verdient sie damit nicht viel Geld. Die Fotos dürfen dann sowohl sie als auch die Tierbesitzer nutzen.

Voraussetzung für ein gutes Foto ist für sie zum Beispiel, dass das Pferd still stehen kann. Manchmal sucht sich Charlotte auch ein Tier aus, das viele Tricks beherrscht. „Kann ein Pferd steigen, ist das schön für meine Fotosammlung“, sagt die junge Frau. Sie mag es aber auch, wenn die Tiere gerne kuscheln.

Wie man mit Tieren umgeht, weiß Charlotte. Sie hat selbst eine Katze und ein eigenes Pferd.