1. Karlo Clever

So bastelst du Osterschmuck: Eine Girlande aus Hasen und Eiern

So bastelst du Osterschmuck : Eine Girlande aus Hasen und Eiern

Wenn ihr für Ostern euer Zimmer schmücken wollt, müsst ihr die Dekoration gar nicht kaufen. Ihr könnt sie auch einfach selbst basteln! Zum Beispiel in Form einer Oster-Girlande.

lisa weiß schon, wie ihre Oster-Girlande aussehen soll. „Ich mache eine mit Möhren, Hasen und Eiern“, sagt die Zehnjährige. Nur ein Motiv findet sie langweilig. Ihre Schwester Hannah ist sich noch nicht sicher. Die Siebenjährige möchte eine Girlande mit bunt bemalten Ostereiern. „Ich weiß noch nicht, ob ich Hasen dazu mache“, sagt sie.

Vor ihnen auf dem Tisch liegen buntes Tonpapier, Geschenkpapier, Scheren, Kleber, Kuller-Augen aus Plastik, Filz- und Buntstifte, ein bunter Faden – und natürlich Vorlagen für Oster-Motive. Wenn du auch eine Girlande basteln möchtest, kannst du die Vorlagen aus Bastel- oder Osterbüchern abpausen, freihändig vormalen – oder du nimmst österliche Plätzchenausstecher so wie die beiden Schwestern.

Elisa startet mit den Möhrchen, Hannah mit den Eiern. Dafür schneidet sie diese aus bunt gepunktetem Geschenkpapier aus, und bemalt sie noch weiter. „Ich klebe den Eiern auch noch Augen auf“, sagt sie. Wenn du selber eine Girlande machen möchtest, wähle am besten einfache Motive. Du musst sie ja einige Mal ausschneiden. Je mehr Teile sie hat, desto besser wirkt deine Girlande.

Elisa zeigt ihre fertige Ostergirlande Foto: dpa/Katharina Heimeier

Am besten legst du die fertigen Teile vor dich auf den Tisch oder auf den Boden – so wie es Elisa macht. Dann bekommst du schon eine Ahnung, wie die Girlande hinterher aussieht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Motive aufzufädeln. Elisa lässt sich von ihrer Mutter etwa 1,5 Zentimeter lange Schlitze in ihre Motive schneiden. Das geht am besten mit einem Cuttermesser. Das ist allerdings sehr scharf. Also lass dir lieber helfen. Anschließend fädelt Elisa einen Faden durch die Schlitze.

Eine Girlande für Freunde

Einfacher ist Hannahs Lösung. Sie macht mit dem Locher jeweils zwei Löcher in ihre Teile und führt die Kordel hindurch. Damit die Teile hinterher nicht so schlackern, knotet sie die Kordel an jedem Loch fest.

Hannah weiß noch nicht, wo sie die Girlande am Ende aufhängt. „Vielleicht an der Tür oder über meinem Bett“, sagt sie. Elisa möchte die Girlande und noch andere selbst gebastelte Ostersachen an Verwandte und Freunde verkaufen.