1. Karlo Clever

Kinos öffnen wieder: Ein Blick hinter die Kulissen

Kinos öffnen wieder : Ein Blick hinter die Kulissen

Ab heute ist es in vielen Kinos so weit: Filmfans können wieder auf der großen Leinwand gucken. Wir haben uns erklären lassen, was alles erledigt werden muss, damit ein Film läuft.

Zuerst Karte und Popcorn kaufen, danach seinen Platz im Saal suchen. Als nächstes Werbung gucken und dann den Film. Wenn der Abspann kommt, gehen wir wieder raus. So läuft es im Kino, ist ja klar. Aber was passiert hinter den Kulissen?

Das kann Elke Brümmer erklären. Sie hat ein Kino in der Stadt Hoya im Bundesland Niedersachsen. Wenn Brümmer vor der Vorstellung in ihr Kino kommt, schaltet sie zuerst die Vorführmaschinen an. Die brummen ganz schön laut. „Wie Riesen-Computer brauchen die ein paar Minuten, bis sie hochgefahren sind.“ Dann macht sie die Kasse an. Sie prüft auch, ob an der Theke alle Leckereien wie das Popcorn an ihrem Platz stehen.

Die Filme und die Werbung gelangen über die Vorführmaschinen auf die Leinwand. Das funktioniert wie mit einem Computer: Alles ist auf einer Festplatte gespeichert. Wenn Elke Brümmer einen Film ausgewählt hat und auf abspielen klickt, ist der auf der großen Leinwand im Saal zu sehen und nicht auf einem kleinen Computer-Monitor.

Und wer entscheidet, welche Filme laufen? Für ihr Kino in Hoya entscheidet das Elke Brümmer. Dazu verschafft sie sich erstmal einen Überblick, welche Filme es geben wird. Kinobetreiber können sich Vorschauen im Internet ansehen. Dann überlegt sie, welche Filme ihren Zuschauern wohl gut gefallen würden.

Die Kinos leihen sich die Filme für eine bestimmte Zeit gegen Geld aus. Wenn sie sich für einen Film entschieden hat, muss Brümmer also beim Verleih fragen, ob sie den Film in ihrem Kino zeigen darf. Von manchen Filmen gibt es gerade zum Start aber noch nicht so viele Kopien. „Die werden dann erst in den großen Städten mit den großen Kinos gezeigt und kommen dann ein paar Wochen später auch bei uns“, sagt Elke Brümmer.

Und was macht Elke Brümmer während einer Vorstellung? Manchmal setzt sie sich mit in den Saal und schaut sich die Filme an. Aber vor allem sorgt sie dafür, dass für die nächsten Zuschauer auch alles da ist. „Wir machen während der Vorstellung neues Popcorn.“ Zudem passt Elke Brümmer gut auf: Wenn der Abspann läuft, muss sie die Tür zum Kinosaal aufmachen. Sind dann alle Zuschauer weg, geht es ans Aufräumen.

(dpa)