1. Karlo Clever

Karlo Clever: Die fleißige Königin ist tot

Karlo Clever : Die fleißige Königin ist tot

Mehr als 70 Jahre war sie auf dem Thron von Großbritannien: Elizabeth II. Jetzt ist die Frau, die gern mit farbenfrohen Kleidern auftrat, gestorben. Menschen auf der ganzen Welt trauern um sie.

Sie war die Königin von Großbritannien. Doch berühmt war sie längst nicht nur in ihrer Heimat, sondern auf der ganzen Welt. Deshalb trauern nun überall Menschen um Königin Elizabeth II. (gesprochen: die Zweite). Am Donnerstag ist sie im Alter von 96 Jahren gestorben.

Für sehr viele Menschen war die Queen, wie es auf Englisch heißt, immer da. Denn Elizabeth war eine junge Frau, als sie Königin wurde und sehr alt, als sie starb. Mehr als 70 Jahre saß sie auf dem Thron.

Immer viel unterwegs

Wobei: In Wirklichkeit saß sie ziemlich selten auf dem Thron. Auch eine Krone trug sie nur zu außergewöhnlichen Anlässen. Denn als Königin mit vielen Aufgaben war sie dauernd unterwegs. In Großbritannien etwa besuchte sie Hilfsorganisationen, weihte Gebäude ein, verlieh Orden oder empfing Staatsgäste. Als Oberhaupt ihres Landes reiste die Queen auch sehr viel: Im Laufe ihres Lebens war sie in weit mehr als 100 Ländern. Auch Deutschland besuchte sie mehrere Male.

Viele Leute rühmen die Königin nun unter anderem, weil sie ihre Aufgaben immer sehr pflichtbewusst ausgefüllt hat. Schon mit 21 Jahren hatte sie versprochen, ihr ganzes Leben ihren Untertanen zu widmen. Vor wenigen Tagen ernannte sie sogar noch die neue Regierungschefin von Großbritannien.

Es gab in ihrem Leben aber natürlich auch Spaß und Hobbys. Zum Beispiel sah sich die Königin gern Pferderennen an und konnte selbst gut reiten. Auch Hunde mochte Elizabeth II. sehr, speziell die Rasse Corgi.

Neuer König ist nun ihr ältester Sohn Charles. Er ist 73 Jahre alt. Insgesamt hatte Queen Elizabeth vier Kinder: drei Jungen und ein Mädchen. Die haben sich später übrigens auch mal beschwert: Wegen ihrer vielen Termine habe die Königin wenig Zeit für sie gehabt. Charles erzählte einmal: Er habe seine Mutter als kleines Kind nur gesehen, wenn es einen Termin dafür gab.

(dpa)