1. Karlo Clever

Waldbrände: Der Kampf gegen das Feuer

Waldbrände : Der Kampf gegen das Feuer

In vielen Gebieten im Süden von Europa haben die Menschen gerade mit Waldbränden zu kämpfen. Hier erfährst du, mit welchen Techniken die Feuerwehr dagegen vorgeht.

Allein im Land Türkei sind bis zum Sonntag mehr als 200 Brände gezählt worden. Auch in Griechenland und Italien standen Wälder in Flammen. Viele Menschen mussten ihr Zuhause verlassen und sich in Sicherheit bringen. Seit Tagen sind in den Ländern jede Menge Feuerwehrleute im Einsatz und kämpfen gegen die schlimmen Waldbrände.

Der Experte Axel Thiemann weiß, wie die Profis von der Feuerwehr mit solchen großen Bränden umgehen. Er ist selbst Feuerwehrmann und hat schon mehrfach mitgeholfen, Waldbrände im deutschen Bundesland Brandenburg zu löschen.

Er erklärt: Schwierig sei beim Löschen von Waldbränden vor allem, dass man sehr viele Feuerwehrleute braucht und eine Menge Wasser über weite Strecken transportieren muss. Hinzu kommt: „Waldbrände sind meistens langwierig.“ Es dauert also, bis so ein Brand komplett gelöscht ist. Die Löscharbeiten sind für die Feuerwehr besonders anstrengend. Die ständige Wärme, aber auch Staub und Dreck machen ihnen die Arbeit nicht leicht, weiß der Experte.

Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit, die man gerade auch oft auf Bildern aus Südeuropa sieht: Die Brandbekämpfung aus der Luft. Dabei sind Löschflugzeuge oder Hubschrauber unterwegs, die große Mengen Wasser zu den Bränden fliegen. Dafür pendeln die Pilotinnen und Piloten zwischen Wasserstellen und den Brandorten immer hin und her.

 04.08.2021, Griechenland, Limni: Ein Feuerwehrmann kämpft gegen einen Waldbrand in der Nähe des Dorfes Limni auf der Insel Euböa, etwa 160 Kilometer nördlich von Athen. In Teilen Südeuropas und in Griechenland kämpfen die Menschen weiter gegen heftige Waldbrände und extreme Hitze.
04.08.2021, Griechenland, Limni: Ein Feuerwehrmann kämpft gegen einen Waldbrand in der Nähe des Dorfes Limni auf der Insel Euböa, etwa 160 Kilometer nördlich von Athen. In Teilen Südeuropas und in Griechenland kämpfen die Menschen weiter gegen heftige Waldbrände und extreme Hitze. Foto: dpa/Thodoris Nikolaou

Eine weitere Hilfe können auch Feuerschneisen in den Wäldern sein. Das sind etwa drei Meter breite Streifen, in denen keine Bäume stehen, erklärt Axel Thiemann. Dort kann das Feuer sich nicht weiter ausbreiten. Meist würden die Schneisen schon im Vorfeld als Sicherheitsmaßnahme angelegt. Sie können aber auch Teil der Brandbekämpfung sein: „Da werden Bäume gefällt, so dass das Brandgut weg ist und das Feuer keine weitere Nahrung hat.“

(dpa)