1. Karlo Clever

Heldinnen und Helden: Bist du wie dein Serienliebling?

Heldinnen und Helden : Bist du wie dein Serienliebling?

Hast du mal darüber nachgedacht, warum dir eine Figur aus dem Fernsehen gefällt? Dabei könntest du sogar etwas über dich selbst lernen. Fernseh-Forscherin Maya Götz weiß mehr.

Sie sind lustig, mutig, stark oder besonders schlau. Es geht um Heldinnen und Helden, zum Beispiel um die aus Film und Fernsehen. Bestimmt hast du auch eine Figur, die du besonders gerne magst. Überleg mal, wer das ist. Was macht die Figur aus? Und bist du ihr vielleicht sogar ähnlich?

Die Forscherin Maya Götz sagt: „Menschen suchen sich Sendungen, die ihre eigenen Werte widerspiegeln: also das, was sie gut oder schlecht finden, was für sie wichtig im Leben ist. Und sie suchen sich Lieblingsfiguren, die ihnen ein bisschen ähnlich sind.“

 Hat einiges über Fernsehen für Kinder herausgefunden: Fernseh-Forscherin Maya Götz.
Hat einiges über Fernsehen für Kinder herausgefunden: Fernseh-Forscherin Maya Götz. Foto: dpa/Christian Rudnik

Maya Götz ist Fernseh-Forscherin. Sie guckt sich vor allem Sendungen für Kinder an. Außerdem befragt sie die Zuschauerinnen und Zuschauer. Sie möchte zum Beispiel wissen, welche Figur oder welchen Helden sie besonders gut finden. Dabei hat sie erkannt: „Menschen sehen ihre eigenen Stärken erst am anderen.“ Eine Stärke ist etwas, was man besonders gut kann.

Denk zum Beispiel mal an die Figur Anna aus dem Film „Die Eiskönigin“. Sie ist richtig mutig: Als ihre Schwester Elsa das Königreich Arendelle verzaubert, begibt sich Anna in ein gefährliches Abenteuer. Anna will ihr Zuhause und ihre Schwester retten. Und sie möchte, dass es allen Menschen gut geht. Annas Mut und ihre liebevolle Art sind ihre Stärken.

Wenn du also Anna besonders magst, könnte es daran liegen, dass ihr euch ähnlich seid. Habt ihr etwa die gleichen Stärken und euch sind die gleichen Dinge wichtig? Vielleicht hast du auch noch nie so genau darüber nachgedacht, was du gut kannst. Achte mal darauf, wie es bei deinem Lieblingshelden ist. Möglicherweise kannst du so etwas über dich selbst lernen.

Allerdings ist Maya Götz durch ihre Forschung auch noch etwas anderes aufgefallen: Fernsehsendungen für Kinder sind oft voller Vorurteile. Ein Vorurteil wäre zum Beispiel, wenn jemand sagt: Mädchen weinen ständig. Oder: Jungs sind immer stark. Das ist natürlich Quatsch.

Maya Götz kritsiert auch, dass viele weibliche Figuren immer super aussehen und ganz schlank sind. „So schlank, wie es keiner sein könnte. Und sie haben langes, tolles Haar“, sagt Maya Götz. Sie findet das schade. Die Wirklichkeit sieht nämlich ganz anders aus.

Übrigens: Wenn dir etwas an einer Serie auffällt, was du richtig doof findest, kannst du dich beschweren. Man könne zum Beispiel einen Brief schreiben, sagt Maya Götz. „Die Briefe werden gelesen und weitergegeben. Da kann jeder wirklich was verändern.“

(dpa)