1. Karlo Clever

Pigcasso: Bilder mit der Schnauze malen

Pigcasso : Bilder mit der Schnauze malen

Pigcasso liebt Schlammbäder, faulenzt gerne und frisst viel. Soweit ganz normal für ein Schwein. Doch mehrmals die Woche greift Pigcasso auch zum Farbpinsel.

In Südafrika lebt ein Schwein, das Bilder malt. Es heißt Pigcasso. Das ist ein kleiner Scherz mit dem Namen eines weltberühmten Malers aus Spanien: Pablo Picasso hieß der. Und „pig“ ist das englische Wort für Schwein.

Schwein Pigcasso ist ziemlich erfolgreich: Die Kunstwerke werden in viele Länder der Welt verkauft. Ab Juli kann man sie sich auch in der niedersächsischen Stadt Hannoversch Münden anschauen.

Eigentlich ist Pigcasso aber eine ganz normale Sau. Sie frisst viel, liebt Schlammbäder und ist gern faul. Doch zwei, drei Mal pro Woche greift Pigcasso zum Pinsel.

Die Besitzerin Joanne Lefson stellt ihr Leinwand und Farbtöpfe auf. Mit der Schnauze schnappt sich Pigcasso die Pinsel mit extra breitem Griff. Dann schwenkt sie den Kopf mal hoch, mal runter, mal nach rechts und im Bogen wieder nach links. Zwischendurch mampft die Sau zur Belohnung Äpfel, Schrot, Melonen und andere Leckereien. Zum Schluss signiert Pigcasso die Bilder mit der Schnauze.

Vor dem Schlachter gerettet

Pigcasso ist sechs Jahre alt, wiegt rund 500 Kilogramm und lebt auf einem Gnadenhof im Dorf Franschhoek. Das ist ein Hof für Tiere, die vor dem Schlachter gerettet wurden. Dort lebt die Sau zusammen mit anderen Schweinen, Hühnern, Ziegen, Kühen und Schafen.

Weil ein malendes Schwein außergewöhnlich ist und die Bilder vielen Menschen gefallen, kosten Pigcassos Bilder eine Menge Geld. Das teuerste Bild wurde im Dezember von einem deutschen Kunstsammler für 26.000 Euro gekauft. Dafür kommt das malende Schwein nun ins Guinness-Buch der Rekorde. Kein anderes Werk eines Tieres erzielte je einen höheren Preis!

 Pigcasso bei der Arbeit.
Pigcasso bei der Arbeit. Foto: dpa/Kristin Palitza

Pigcassos Besitzerin Joanne Lefson sagt: „Mir geht es um weit mehr als Pigcassos Berühmtheit. Ich will zeigen, dass Schweine Wert haben, dass sie es verdienen, besser behandelt zu werden.“ Sie hofft, dass Menschen, die Pigcassos Talent sehen, sich für eine bessere Behandlung von Tieren einsetzen und weniger Fleisch essen.

Auch andere Tiere haben schon gezeigt, dass sie Bilder malen können. In den Vereinigten Staaten von Amerika etwa lebt ein Hund namens DogVinci, der Bilder für gute Zwecke malt. In einem Ort in Thailand in Asien gibt es malende Elefanten. In Japan wurde ein malender Beluga-Wal bekannt.

Die Tierforscherin Allison Kaufman bestätigt, dass Tiere kreativ sein können. Doch ob ein Tier selbst weiß, dass es Kunst macht, wisse kein Mensch, sagt Allison Kaufman. Trotzdem findet sie Tierkunst toll und hat zu Hause Bilder hängen, die von verschiedenen Tieren überall auf der Welt gemalt wurden.

(dpa)