1. Karlo Clever

Karlo Clever: Basteln und experimentieren

Karlo Clever : Basteln und experimentieren

Jeden Tag bis Weihnachten ein Türchen mit Schokolade öffnen, das kennt jeder. Hier findest du den zweiten Teil unserer Vorschläge mit Adventskalendern, die mehr als Süßigkeiten bieten.

Meistens verbirgt sich hinter den Türchen des Adventskalenders etwas Süßes. Doch in manchen Kalendern kannst du auch ganz andere Dinge entdecken. Hier kommen einige Ideen.

Im „Tierisch kreativen Adventskalender“ von Stabilo findest du jeden Tag in einer Schachtel die unterschiedlichsten Malstifte. Dabei liegt ein großes Anleitungsbuch, um mit den zusätzlichen Materialien besondere Weihnachtskarten oder ein Weihnachtslicht zu basteln. Der Kalender ist am besten für alle Kinder von sechs bis zehn Jahren geeignet, die gerne basteln und malen.

Mit dem Galileo-„Adventskalender mit 24 spannenden Experimenten“ von Clementoni kannst du jeden Tag ein Experiment machen. Dazu sind alle Dinge im Kalender, die du benötigst. Besonders spannend ist das Experiment zum Pascalschen Gesetz oder wie Druckluft funktioniert. Der Adventskalender ist für Kinder ab acht Jahren gedacht.

Karlo Clever: Basteln und experimentieren
Foto: dpa/-

Andere Experimente lassen sich mit dem Adventskalender „Die schönsten Experimente zur Weihnachtszeit“ von Kosmos ausprobieren. Dabei kannst du eine Rakete fliegen lassen oder erfahren, was ein Bienenblick ist. Jeden Tag darfst du eine Schachtel öffnen, in der das Experiment genau erklärt wird. Dieser Kalender ist für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren geeignet.

 „Die schönsten Experimente zur Weihnachtszeit“ von Kosmos
„Die schönsten Experimente zur Weihnachtszeit“ von Kosmos Foto: dpa/-

Beim „Adventskalender zum Experimentieren und Forschen“ von Franzis besuchst du Fritz Fuchs in seinem Löwenzahn-Bauwagen. Dort kannst du zum Beispiel aus einem Magnet, einer Nähnadel, einem Blatt und einer Schüssel mit Wasser einen Blattkompass bauen. Alle Dinge, die an einem Tag benötigt werden, sind in kleinen Kästchen im Bauwagen einsortiert. Besonders spannend sind die Erklärungen zu den Experimenten. Dieser Kalender wurde entwickelt für Kinder, die älter als acht Jahre alt sind.

„Geolino Adventskalender Kristalle züchten und erforschen“ von Franzis.
„Geolino Adventskalender Kristalle züchten und erforschen“ von Franzis. Foto: dpa/-

Mit dem Geolino-„Adventskalender Kristalle züchten und erforschen“ von Franzis kannst du die unterschiedlichsten Kristalle wachsen lassen. In wenigen Tagen sind sie so weit! Es geht aber auch um die Erforschung der Kristalle. Was lässt sie wachsen oder was ist eigentlich ein Kristall? Dieser Adventskalender zum Experimentieren ist für Kinder ab zehn Jahren gedacht.

 „Adventskalender Kristalle züchten und erforschen“ von Franzis.
„Adventskalender Kristalle züchten und erforschen“ von Franzis. Foto: dpa/-

Ein Adventskalender zum Basteln ist das Buch „Damals in der Heiligen Nacht“ aus dem Kaufmann Verlag. Darin gibt es jeden Tag eine Geschichte zum Vorlesen und ein Teil zum Ausschneiden. Mit den Teilen kannst du dann deine eigene Krippe bauen. Ab sechs Jahren wird er empfohlen.

Etwas für Piraten-Fans ist der Adventskalender „Ghost Ship“ von Revell. In der Box liegen für jeden Tag Teile, um in 24 Tagen ein Piratenschiff zu bauen. Das Besondere an dem Schiff ist, dass es nachts leuchten kann. Der Bausatz-Adventskalender ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet.

“Ghost Ship” von Revell
“Ghost Ship” von Revell Foto: dpa/-
(dpa)