Aachen: Aus Kastanien Waschmittel herstellen?

Aachen: Aus Kastanien Waschmittel herstellen?

Ja, das funktioniert. In den Früchten der Rosskastanie stecken besondere Stoffe. Sie heißen Saponine. Willst du es ausprobieren? Man braucht: Fünf bis sechs Kastanien, einen Beutel oder eine Tüte, einen Hammer, zwei Gläser mit Deckel, etwa einen Kaffeebecher voll Wasser, ein Sieb und ein Waschbecken oder eine Schüssel.

So geht’s: Die Kastanien zuerst in die Tüte packen und dann diese auf einen festen Untergrund legen, zum Beispiel auf Steine. Mit einem Hammer auf die Tüte schlagen, um die Kastanien zu zerkleinern.

Dann die kräftig zerkleinerten Kastanien in das Glas legen. Mit Wasser auffüllen und den Deckel zudrehen. Das Ganze einige Stunden so stehen lassen.

In dem Glas hat sich eine laugenähnliche Flüssigkeit gebildet. Die Kastanien mit der Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, so dass nur die Flüssigkeit ins Glas gelangt. Das ist nun das Kastanienwaschmittel.

Das Kastanienwaschmittel ist ein Tipp von Naturschützern. Waschmitteltester finden die meisten anderen Waschmittel aber viel besser.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung