Aachen/Würselen: Jugendliche beschädigen reihenweise Autos

Aachen/Würselen: Jugendliche beschädigen reihenweise Autos

Am frühen Samstagmorgen nahm die Polizei drei Jugendliche fest, die in der Neujahrsnacht im Bereich Haaren und Würselen fast 20 geparkte Autos beschädigt haben sollen. Sie werden verdächtigt, Reifen zerstochen, Mercedessterne abgebrochen und Seitenspiegel abgetreten zu haben.

Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 16 Jahren sollen außerdem Gullideckel ausgehoben haben. In einem Fall wurde laut Polizeibericht mit einem solchen Gullideckel die Fensterscheibe eines Waschkellers eingeworfen und ein Wäschetrockner beschädigt.

In der Nacht zu Neujahr wurden im Bereich Haaren bereits etwa 18 beschädigte Wagen festgestellt. In dieser Nacht beschränkten sich die Gruppe Jugendlicher wohl auf den Bereich Am Haarberg, Birkenweg und Bogenstraße. Die Gesamtzahl der beschädigten Autos ist noch nicht abschließend festgestellt. Auch ist noch unklar, ob die Jugendlichen in anderen Bereichen bereits ihr Unwesen getrieben haben.

Im Zuge der Ermittlungen der Polizei wurden zwei weitere Jugendliche genannt, die an den Taten beteiligt gewesen sein sollen. Die Polizei ermittelt nun gegen fünf Personen wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Nach der Befragung wurden die Jugendlichen wieder in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung