Heinsberg: Jubiläumspartys: Bandbreite von Guildo Horn bis Rolf Zuckowski

Heinsberg: Jubiläumspartys: Bandbreite von Guildo Horn bis Rolf Zuckowski

Im Rahmen des inklusiven Stadtfestes in Heinsberg steigen am kommenden Wochenende auch die Jubiläumspartys zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe (Freitag) und zum 40-jährigen Bestehen der Rurtal-Schule (Samstag) — mit einer musikalischen Bandbreite von Guildo Horn bis Rolf Zuckowski..

Wenn am Freitag, 9. September, im Festzelt auf dem Heinsberger Marktplatz Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe im Rahmen auftreten, wird unter anderem die Heinsberger Rock-Band More — moments to remember im Vorprogramm auftreten.

Der ehemalige Profimusiker und More-Bassist Jonas Jansen, der schon mit Wendelin Haverkamp, Hanns Dieter Hüsch und Freddy Matulla auf der Bühne stand, freut sich auf den Auftritt. Alle Künstler, die in Heinsberg auf der Bühne stehen werden, haben einen engen Kontakt zur Lebenshilfe oder Rurtal-Schule. So hat Jonas Jansen die Rur-Rock-Band mehrmals am Mischpult begleitet und in seinem Tonstudio aufgenommen. Und auch beim inklusiven Musiker-Treff „inclusio meets music“ im Lebenshilfe-Bistro Inclusio in Erkelenz oder mit der Lebenshilfe-Band Workshop hat er bereits musiziert. „Mit der Bluesrock-Band Landgroover sind wir schon mehrmals vor dem Lebenshilfe-Café Samocca in Heinsberg aufgetreten, am 11. September werden wir wieder dort sein.“

Am Samstag, 10. September, tritt neben den Rur-Rockern, Beets ’n‘ Berries und Straight Ahead auch die deutschlandweit bekannte Band Emma6 bei der zweiten Party auf. Emma6 gründete Sänger Peter Trevisan während seines Freiwilligen Sozialen Jahres in der Rurtal-Schule. Auch er ist wie Beets ’n’ Berries das Jammen auf der Bühne mit Musikern mit Behinderung gewöhnt und freut sich auf ein großes Wiedersehen in Heinsberg am Samstagabend.

Einen prominenten weiteren Gast konnte Volkmar Gilleßen, der Leiter der Rurtal-Schule, der Förderschule des Kreises Heinsberg mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, jetzt ankündigen: Rolf Zuckowski — Musiker und Komponist, Produzent und Autor von Kinderliedern — wird als Gast erwartet. Zuckowski pflegt schon seit vielen Jahren eine enge Beziehung zur Schule und zur Band. So hatte er einmal formuliert: „Ich bin ja eigentlich auch ein Rur-­Rocker!“ Zwar kommt er eigentlich „nur“ als Gast, aber — wie Gilleßen verriet — wird er auch mindestens zwei Stücke zusammen mit der Rur-Rock-Band bestreiten.

Zu den Höhepunkten des Heinsberger Stadtfestes gehören die beiden Konzertabende im Festzelt auf dem Marktplatz am Freitag ab 19 Uhr mit Guildo Horn, More und ­Workshop sowie am Samstag ab 18.30 Uhr mit Emma 6, Beets ‘n‘ Berries, Rur-Rock und Straight Ahead (diese Band ist kurzfristig für All Ages eingesprungen).