Kreis Heinsberg: Jessica Krieg zum Shooting-Star der Pferdesportler gekürt

Kreis Heinsberg: Jessica Krieg zum Shooting-Star der Pferdesportler gekürt

Der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg hatte zum Neujahrsempfang in den Sportpark Loherhof in Geilenkirchen eingeladen. Vorsitzender Hans-Peter Molls konnte am Sonntag über 100 Gäste, zumeist aktive Pferdesportler, begrüßen. Bei seinem Rückblick auf 2010 verwies Molls auf viele hervorragende Erfolge, wobei der Titel einer Europameisterin herausragte.

Im vergangenen Jahr habe der Kreisverband gleich mehrere Konzepte verwirklichen können, welche sich als wegweisend für die Zukunft erwiesen hätten, so Molls. So sei der erste Tag des Pferdes in der Freizeit- und Tourismusregion Selfkant ein Riesenerfolg gewesen.

Molls bedankte sich bei Jan Lipperts, der die Idee eines für alle Mitgliedsvereine verfügbaren Service- und Turnierwagens umgesetzt habe. „Im Mai schon steht wieder der Tag des Pferdes an”, blickte der Kreisvorsitzende nach vorne. Und nach 60 Jahren werde zudem erstmals wieder ein Landesturnier im Kreis Heinsberg ausgetragen; da will der Kreisverband ein guter Gastgeber für die rheinische Reitsportfamilie sein. Molls lobte die Vereine für ihr Engagement.

Zusammen mit dem zweiten Vorsitzenden Hans Peter Lüttgens und dem Geschäftsführer vom Pferdesportverband Rheinland, Rolf-Peter Fuß, schritt Molls zur Siegerehrung der erfolgreichen Reiterinnen und Reiter.

Die 13-jährige Jessica Krieg aus Heinsberg hat eine Blitzkarriere hingelegt und bei den Pony-Europameisterschaften in England das beste Ergebnis aller Teilnehmer erzielt. Dafür wurde die junge Europameisterin in der Pony-Dressur mit Gold belohnt und gewann als Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft auch noch Team-Silber. Lüttgens: „Wir gratulieren Jessica Krieg und küren sie zum Shooting-Star der Pferdesportler im Kreis Heinsberg 2010.”

Mehr von Aachener Zeitung