Kreis_heinsberg: Interessierte Bürger besuchen ihren Abgeordneten in Berlin

Kreis_heinsberg: Interessierte Bürger besuchen ihren Abgeordneten in Berlin

Zum zweiten Mal in diesem Jahr konnten 50 politisch interessierte Bürger aus dem Kreis Heinsberg den Bundestagsabgeordneten Norbert Spinrath (SPD) im Rahmen einer politischen Informationsfahrt vier Tage lang in Berlin besuchen.

Unter ihnen waren Mitglieder des Knappenvereins St. Barbara Hilfarth, der Selbsthilfegruppe Rosa Schleife aus Erkelenz, der Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Haaren und der DLRG-Ortsgruppe Hückelhoven.

Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege — Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“, ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Besichtigung des Plenarsaals. Im Raum der SPD-Bundestagsfraktion folgte eine Diskussionsrunde mit Norbert Spinrath.

Es ging dabei vor allem aktuelle politische Themen wie Brexit, aber auch Umgang mit den belgischen Atomkraftwerken Tihange und Doel. Die Besuchergruppe konnte noch einen herrlichen Ausblick von der Kuppel des Reichstagsgebäudes über das nächtliche Berlin genießen.

Im Programm folgten die Besichtigung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas, ein Informationsgespräch in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen, eine Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand sowie ein Besuch im Bundeskanzleramt.