Hückelhoven: In der Nacht als Fahrzeugkolonne ins Jugendlager

Hückelhoven: In der Nacht als Fahrzeugkolonne ins Jugendlager

Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Hückelhoven kehrte in dieser Woche vom Bundesjugendlager der THW-Jugend in Wolfsburg zurück.

Zusammen mit den Jugendgruppen der Ortsverbände aus Krefeld, Viersen und Neuss reisten die Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 17 Jahren in der Nacht als Fahrzeugkolonne ins niedersächsische Wolfsburg.

Am frühen Morgen wurde dann zunächst eine kleine Zeltstadt errichtet, um danach ins Lagerleben zu starten. Die Jugendlichen erwartete ein abwechslungsreiches Programm aus Museumsbesuchen, handwerklichen Workshops und Wettkämpfen. Der Hückelhovener Florian Liefländer (14) belegte in der Disziplin Kistenstapeln den ersten Platz.

Auch aktiver Hochwasserschutz kam bei den Jugendlichen nicht zu kurz, als ein nächtlicher Platzregen die Zelte umspülte. Hier konnten die heranwachsenden Katastrophenschützer ihr Wissen und Geschick im Hochwasserschutz direkt unter Beweis stellen.

Die Jugendorganisation des Technischen Hilfswerks veranstaltet regelmäßig Sommerlager auf Landes- und Bundesebene mit mehreren 1.000 Teilnehmern. Für die Jugendlichen ist dies stets der Höhepunkt des Jahres, da sie hier mit gleichgesinnten Teilnehmern aus ganz Deutschland zusammentreffen.

Mehr von Aachener Zeitung