Erkelenz: Im Standesamt hält die EDV Einzug

Erkelenz: Im Standesamt hält die EDV Einzug

„Es ist ein neues Zeitalter angebrochen”, freute sich der 1. Beigeordnete Dr. Heiner Gotzen in den Räumen des Erkelenzer Standesamtes am Franziskanerplatz. Hier hat ein elektronisches Register zur Führung von Personenstandseintragungen Einzug gehalten.

Alle Personenstandsbeurkundungen werden nicht mehr in Papierform erstellt, sondern elektronisch in ein bei der Regio IT Aachen geführtes EDV-Register überführt. Mit Änderung des Personenstandsgesetzes hatte der Gesetzgeber die Überführung der Personenstandsfälle in ein elektronisches Register angeordnet.

Die Regio IT Aachen hat inzwischen die Initiative für die Kunden auch aus dem Kreis Heinsberg ergriffen und stellt die technische Infrastruktur als Testsystem zur Verfügung. Nach Aussage von Josef Mommertz von der Regio IT konnte mit dem Standesamt Erkelenz ein Fachamt gefunden werden, welches das System auf Herz und Nieren prüfte und die Funktionsfähigkeit feststellte.

Nach Freischaltung eines Übunsgfeldes testeten jetzt die Erkelenzer Standesbeamten alle möglichen Fälle des Personenstandsrechtes - mit Erfolg. In Zukunft wird es in Erkelenz keine Personenstandsbücher mehr geben, Archivräume werden nicht mehr benötigt, und aufwendige Leistungen für Restaurationen der Altbücher werden eingespart.

Das Beischreiben von Folgebeurkundungen und Hinweisen wird entfallen. Nicht ohne Stolz wurde bei der Vorstellung des neuen Systems darauf verwiesen, dass das Standesamt Erkelenz als erstes im Kreis den Betrieb mit dem elektronischen Register aufgenommen hat.

Mehr von Aachener Zeitung