Düsseldorf: Zahl der Gasthörer an NRW-Universitäten gestiegen

Düsseldorf: Zahl der Gasthörer an NRW-Universitäten gestiegen

An den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen waren im Wintersemester 2009/2010 insgesamt 23 080 Gasthörer eingeschrieben, ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Ein Viertel der 23.080 Gasthörer sei älter als 60 Jahre alt gewesen, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Im Durchschnitt seien die Gasthörer 60 Jahre alt. Für die Zulassung als Gasthörer zu den Lehrveranstaltungen ist den Angaben zufolge kein Abitur erforderlich. Daher steht allen Interessierten dieser Weiterbildungsweg offen. Allerdings können Gasthörer keine Abschlussprüfung ablegen.

Die 23.080 Gasthörer belegten im Wintersemester 2009/10 insgesamt 27.575 Lehrveranstaltungen. Besonders häufig seien Veranstaltungen der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften (4944), Rechtswissenschaften (2675) und Psychologie (2212) belegt worden.

Wie auch in der Vergangenheit hätten sich besonders viele Weiterbildungsinteressierte für ein Fernstudium entschieden, hieß es weiter. Mehr als zwei Drittel der Gasthörer waren an der Fernuniversität Hagen eingeschrieben (14.001). Ebenfalls begehrt seien Gasthörerschaften an den Universitäten Münster (2334) und Bielefeld (1244).