Bonn: Zahl der dualen Studiengänge weiter gestiegen

Bonn : Zahl der dualen Studiengänge weiter gestiegen

Es gibt immer mehr Möglichkeiten für Schulabgänger, ein duales Studium zu machen. 2013 gab es 1014 Angebote, die ein Erststudium mit Praxisphasen im Betrieb verbinden.

Ein Jahr zuvor waren es 910, 2011 nur 879. Das geht aus dem Datenreport des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hervor. Die meisten Studiengänge werden von Fachhochschulen angeboten (584), gefolgt von Berufsakademien (155).

Universitäten bieten sie eher selten an: 2013 gab es bundesweit 57 Möglichkeiten. Gegenüber 2012 ist das jedoch ein starker Anstieg: Damals waren es 30. Insgesamt absolvierten 2013 rund 64 360 Personen ein duales Studium.

Die meisten dualen Studiengänge (385) gibt es im Bereich Wirtschaftswissenschaften. Auf Rang zwei liegt die Fachrichtung Maschinenbau und Verfahrenstechnik (169), gefolgt von Informatik (124). Kaum zu finden sind sie dagegen in der Mathematik (3). Neu als duales Studium gab es Kommunikationsdesign mit 2 Angeboten.

Regional gesehen gibt es die meisten dualen Studiengänge in Baden-Württemberg (245), gefolgt von Bayern (172). Kaum zu finden sind sie in Bremen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern (je 7).

Weiter gibt es die Möglichkeit, ein duales Studium als Weiterbildung zu machen. Zulassungsvoraussetzung dafür ist, dass Bewerber bereits einen ersten Ausbildungsabschluss haben. Die Zahl dieser dualen Angebote nahm leicht ab: Von 474 in 2012 auf 447 in 2013.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung