1. Hochschule

Aachen/Wiesbaden: Wieder mehr Studenten: Rekord von fast 2,8 Millionen erreicht

Aachen/Wiesbaden : Wieder mehr Studenten: Rekord von fast 2,8 Millionen erreicht

Die Zahl der Studenten ist im laufenden Wintersemester auf einen Rekordwert von fast 2,8 Millionen gestiegen. Das waren noch einmal 2,2 Prozent oder gut 60.000 Studenten mehr als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch auf der Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.

Bei den Erstsemestern gab es im Gesamtstudienjahr 2015, also Sommer- und Wintersemester, zum zweiten Mal in Folge einen Rückgang. Das Minus fiel mit 0,2 Prozent allerdings gering aus. 503.600 Menschen nahmen im laufenden Jahr erstmals ein Studium auf. Ein wichtiger Grund für den Rückgang: das Ende der doppelten Abiturjahrgänge.

Der Anteil der Frauen an den Studierenden insgesamt steigt seit Jahren leicht und erreichte in diesem Wintersemester 48 Prozent. Unter den Studienanfängern nahm der Frauenanteil 2015 auf 50,2 Prozent zu. Fast zwei Drittel der Studenten waren zuletzt an den Universitäten eingeschrieben, ein Drittel an Fachhochschulen.

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) wertete den Studenten-Rekord als Zeichen für die Attraktivität der Hochschulen. Dies solle auch so bleiben: „Wir wollen die Studierenden dabei unterstützen, erfolgreich ihren Weg zum Abschluss zu gehen. Mit dem Hochschulpakt haben Bund und Länder deshalb Vorsorge getroffen und finanzieren die zusätzlichen Studienplätze. Zugleich verbessern wir mit dem Qualitätspakt Lehre die Studienbedingungen.“

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Horst Hippler, sprach von einer „permanenten Hochleistung für die Bildung in Deutschland“. Im Rahmen des Hochschulpakts für die Phase 2011-2015 hätten sich Bund und Länder auf eine gemeinsame Finanzierung für die erwarteten zusätzlichen Studienanfänger geeinigt. Hippler mahnte: „Für diesen Zeitraum war man ursprünglich von 245.000 zusätzlichen Studienanfängern gegenüber 2005 ausgegangen. Tatsächlich sind es jetzt über 720.000.“

Auch die RWTH Aachen verzeichnete mit 43 721 Studierenden einen neuen Rekord. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das ein Plus von 1400 Studenten. Für die FH Aachen liegen aktuelle Zahlen noch nicht vor.

(dpa/az)