1. Hochschule

Aachen: Vom Strommarkt bis zur Autorenlesung

Aachen : Vom Strommarkt bis zur Autorenlesung

Im Rahmen des Karlspreis-Rahmenprogramms laden die Stadt und RWTH-extern - Das Bürgerforum am Donnerstag, 11. Mai, zu einer Veranstaltung der Reihe „Uni im Rathaus” in den Krönungssaal des Rathauses ein (19.30 Uhr).

Dass man seinen Telefonanbieter frei wählen kann, ist für die meisten Konsumenten mittlerweile selbstverständlich geworden. Auf dem Strommarkt sollte es nicht anders sein, zumindest nach dem Willen der EU. Doch bietet der europäische Stromverbund wirklich den ersehnten liberalisierten Energiemarkt?

Dieser Frage geht Professor Hans-Jürgen Haubrich vom Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft der RWTH Aachen in seinem Vortrag nach.

Ebefalls im Rahmen des Karlspreises liest der luxemburgische Schriftsteller Guy Helminger am Mittwoch, 10. Mai, um 20 Uhr in der Buchhandlung Schmetz am Dom, Kleinmarschierstraße 5, aus seinem Buch „Etwas fehlt immer”. Helminger hat einen Band mit hochsuggestiven, raffiniert miteinander verzahnten Erzählungen vorgelegt.

Professor Dr. Johannes Kramer, Universität Trier, spricht am Dienstag um 18 Uhr, im Deutsch-Französischen Kulturinstitut über die luxemburgische Situation der Mehrsprachigkeit und Multikulturalität. Im Vortrag soll ein Bild der Sprach- und Kulturszene des europäischen Musterlandes geboten werden.