1. Hochschule

Test-Flieger segelt für RWTH-Projekt

Test-Flieger segelt für RWTH-Projekt

Kreis Aachen. Eigentlich ist der doppelsitzige Segler ASK 21 der Segelfluggruppe Nordstern ein Schulungsflugzeug.

Doch jetzt haben die Ingenieure Jan Nowack und Andreas Gäb vom Lehrstuhl für Flugdynamik der RWTH Aachen zusammen mit dem Elektrolabor des Lehrstuhls in tagelanger Arbeit den Segler in ein Testflugzeug verwandelt.

Die Rumpfspitze trug ein circa ein Meter langes Rohr mit hochempfindlichen Messgeräten, und das Cockpit war mit zahlreichen elektronischen Geräten und kilometerlangen Kabelsträngen vollgestopft.

Hintergrund dieser Aktion ist ein Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), initiiert durch das Luftfahrtbundesamt (LBA). Dabei geht es um die Möglichkeiten einer servounterstützten Steuerung von Segelflugzeugen und Motorseglern.

Bei den Test- und Messflügen werden von den Wissenschaftlern Daten gewonnen, um den Ausfall einer derartigen Steuerung simulieren zu können. So sollen deren Auswirkungen auf das Gesamtsystem Flugzeug und auf die Flugsicherheit analysiert werden.