1. Hochschule

Aachen: Studiengebühren beherrschen den Stundenplan

Aachen : Studiengebühren beherrschen den Stundenplan

Seit sechs Monaten ist die 21-jährige Anna Nelles nun schon Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der RWTH Aachen. Das vergangene halbe Jahr hat der Physikstudentin und ihren Kollegen viel Arbeit beschert.

Und auch heute noch sind 40 Wochenstunden für die AStA-Mitarbeiter keine Seltenheit. Wichtiger Baustein der Arbeit: Das Hochschulfinanzierungsgesetz trat am 1. April 2006 in Kraft. Seit dem ist es sämtlichen Hochschulen in Nordrhein-Westfalen erlaubt, Studiengebühren bis zu 500 Euro pro Semester von den Studierenden zu verlangen.

Für viele Studierenden sind die 500 Euro pro Semester nur schwer aufzubringen. Nur wenige Härtefälle werden zugelassen. Deswegen haben sich die ASten in Nordrhein-Westfalen zu einer Sammelklage gegen das Hochschulfinanzierungsgesetz zusammengeschlossen.