1. Hochschule

Berlin: RWTH Aachen schneidet bei Wettbewerb um Gastwissenschaftlern gut ab

Berlin : RWTH Aachen schneidet bei Wettbewerb um Gastwissenschaftlern gut ab

Die Universitäten in Berlin und München ziehen am meisten ausländische Gastwissenschaftler an. Dies geht aus einem neuen Hochschulranking der Alexander von Humboldt-Stiftung hervor, das der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Aber auch die Hochschulen in Aachen, Bonn, Göttingen, Heidelberg und Bayreuth schneiden im Wettbewerb um die Gastwissenschaftler gut ab und erreichen Plätze unter den ersten zehn des Humboldt-Rankings.

Wie bei der Vorgängererhebung aus dem Jahr 2014 erreicht die Freie Universität Berlin den ersten Platz. Sie hat den höchsten Anteil ausländischer Wissenschaftler gemessen an der Gesamtzahl ihrer Professoren sowie die meisten von der Stiftung geförderten Gastwissenschaftler.

Die Gastwissenschaftler suchen sich ihren Gastgeber selbst. Ein Spitzenplatz in dem Ranking wertet die Stiftung daher als Anzeichen für internationale Kontakte und Reputation einer Einrichtung.

(dpa)