1. Hochschule

Aachen: Patienten helfen bei Klinikum-Sanierung

Aachen : Patienten helfen bei Klinikum-Sanierung

Erstmals nach fast zehn Jahren war jetzt am Uniklinikum Aachen wieder eine umfassende Diagnose seitens der Patienten gefragt.

Sie fiel, mit einigen Abstrichen, durchaus positiv aus. Zumal ein breit angelegtes „Therapiekonzept” zur Verbesserung der baulichen, medizinischen und technischen Strukturen des Hauses in Kürze greifen soll.

So sollen nicht weniger als rund 100 Millionen Euro Landesmittel ab Ende 2006 in eine auf vier Jahre angelegte Sanierung des Großhospitals investiert werden.

Bei der detaillierten Befragung von rund 2200 Patienten erhielt das größte Krankenhaus der Region bereits jetzt unterm Strich ein klares „Gut”.

Hochzufrieden bilanzierte denn Professor Dr. Henning Saß, Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums, auf Nachfrage: „Wir haben in vielen wesentlichen Punkten hervorragende Werte erreicht. Und die Befragung stellt eine weitere wichtige Grundlage für die Planungen dar.”