1. Hochschule

Bochum: Mit Hiwi-Job wertvolle Kontakte zu Professoren knüpfen

Bochum : Mit Hiwi-Job wertvolle Kontakte zu Professoren knüpfen

Ein Job als studentische Hilfskraft kann ein wichtiger Grundstein für eine spätere Karriere an der Uni sein. Das gilt vor allem an großen Unis und in überlaufenen Studienfächern, heißt es in der Zeitschrift „Unicum” (Ausgabe 6/2017).

Mit der Arbeit als sogenannter Hiwi können sich Studierende von der Masse abheben, wertvolle Kontakte zu Professoren knüpfen und den Hochschulbetrieb besser kennenlernen.

Studentische Hilfskräfte unterstützen Professoren bei der Lehre oder arbeiten in Forschungsprojekten mit. Jobangebote gibt es unter anderem auf den Webseiten der Fakultäten.

Der Stundenlohn liegt den Angaben nach zwischen 8 und 13 Euro. In der Regel sind Hiwi-Stellen auf ein oder zwei Semester befristet.

(dpa)