Aachen: In Aachen kann man jetzt auch Physiotherapie studieren

Aachen: In Aachen kann man jetzt auch Physiotherapie studieren

Physiotherapie wird immer beliebter, aber auch immer wichtiger. Die Spezialisten für den ganzen Bewegungsapparat des Menschen wissen oft mehr über bestimmte körperliche Funktionen als mancher Arzt.

Physiotherapie wird aber auch immer anspruchsvoller und umfassender. In Aachen kann man das Fach jetzt studieren.

Während die Physiotherapie-Ausbildung in den Niederlanden schon lange ausschließlich an Hochschulen erfolgt, setzt sich die Akademisierung des Fachs hierzulande erst allmählich durch. Begonnen wurde mit ersten Studiengängen an der neugegründeten Hochschule für Gesundheit in Bochum. Nun führen die FH und die RWTH Aachen in Kooperation mit dem Universitätsklinikum (UKA) einen gemeinsamen Studiengang Physiotherapie ein, und zwar als duales, ausbildungsbegleitendes Studium für zunächst 20 Studierende pro Jahrgang.

Der Studiengang, der bereits zum Wintersemester gestartet ist und nun offiziell vorgestellt wurde, erstreckt sich - im Anschluss an eine einjährige Ausbildung an der Schule für Physiotherapie des UKA - über sechs Semester. In den ersten vier Semestern läuft das Studium parallel zur Ausbildung, das letzte Jahr ist ein Vollzeitstudium bis zum Doppelabschluss Bachelor sowie staatlich anerkannter Physiotherapeut.

„Beste Zukunftschancen bieten”

„Die hochqualifizierten Auszubildenden der Schule für Physiotherapie im Uniklinikum sind bisher ins benachbarte Ausland gegangen. Mit dem neuen Studiengang tragen wir also auch zur Standortsicherung bei”, so Prof. Wolfgang Dott, Studiendekan der Medizinischen Fakultät der RWTH.

Auch Mitinitiator Prof. Volker Sander, Dekan des Fachbereichs Medizintechnik der FH, hält die Akademisierung der Physiotherapieausbildung für unabdingbar. „Wir wollen unseren Studierenden die besten Zukunftschancen bieten. Da die rasante Entwicklung in der Medizintechnik sich fraglos in der Erweiterung des Anwendungsspektrums niederschlägt, müssen Physiotherapeuten zukünftig für die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Medizin gerüstet sein.”

Künftig auch Master

Zum nächsten Wintersemester wird außerdem ein berufsbegleitender Studiengang Physiotherapie mit Abschluss Bachelor eingeführt, für jeweils zehn Studierende pro Jahrgang. Ab Wintersemester 2014/15 soll zudem ein forschungsorientierter Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Medizintechnik starten.