1. Hochschule

Laurensberg: Grünes Klassenzimmer und viele neue Bänke

Laurensberg : Grünes Klassenzimmer und viele neue Bänke

Die Schüler und Schülerinnen des Schulzentrums Laurensberg bastelten in einem gemeinsamen Workshop an städteplanerischen Entwürfen für einen besseren Schulhof.

Mit Schere, Kleber und Farbstift, einer breiten Palette an Baumaterialien und einer satten Portion Phantasie gestalteten die 130 jungen Künstler der Heinrich-Heine-Gesamtschule und des Anne-Frank-Gymnasiums ihre Planquadrate.

Weil den jungen Stadt- und Regionalplanern das Fachwissen um Mindestabstände, Sicherheitsvorschriften und anderen Normen fehlt, unterstützten und betreuten die drei Assistenten Susanne Pupprecht, Christiane Hasskamp und Thomas Beck vom Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung der RWTH Aachen das Projekt.

Dabei ging es Lehrern und Betreuern nicht um bloße Beschäftigungstherapie, sondern prinzipiell um das basisdemokratische Argument, die Nutzer des Schulhofes im Rahmen der Möglichkeiten auch an der Planung des Geländes teilhaben zu lassen.

So brachten die Gruppenentwürfe Ideen und klare Bedürfnisprioritäten in die Diskussion, die bei der Umgestaltung des Schulhofes nach den Sommerferien Berücksichtigung finden sollen, wie zum Beispiel die offensichtlich hohe Nachfrage nach mehr Sitzbänken.

Im Zentrum der Interessen steht vor allem ein Entwurf des Studenten Marc Drewes, dessen Modell ein Klassenzimmer im Grünen für flexible Nutzungsmöglichkeiten vorsieht.

Finanziert werden soll der Umbau aus Sponsorengeldern. Weil der Sponsorenlauf im letzten Jahr erfolgreiche 25.000 Euro einbrachte, möchten ihn die Schüler dieses Jahr wiederholen, so Aloys Orlowsky, Lehrer am Schulzentrum und Projektkoordinator.