1. Hochschule

Düsseldorf: FDP-Landeschef Pinkwart warnt vor Rückzug aus Bildungsinvestitionen

Düsseldorf : FDP-Landeschef Pinkwart warnt vor Rückzug aus Bildungsinvestitionen

Der stellvertretende nordrhein-westfälische Ministerpräsident Andreas Pinkwart (FDP) hat davor gewarnt, wegen der gegenwärtigen Finanzkrise Investitionen in die Bildung zu vernachlässigen.

Trotz der angespannten Lage müsse der Bildungsgipfel von Bund und Ländern am kommenden Mittwoch in Dresden konkrete Bildungsziele und -investitionen verabreden, forderte Pinkwart in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa in Düsseldorf.

„Wir können unseren Wohlstand nur bewahren, wenn wir in die Köpfe unserer Menschen investieren. Wir haben in Deutschland viel zu lange zulasten der Bildung Finanzpolitik betrieben”, unterstrich der NRW- Wissenschaftsminister. Zu der Bildungskonferenz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Ministerpräsidenten der Bundesländer eingeladen.

Von zentraler Bedeutung sei es, den Hochschulpakt von Bund und Ländern zu verlängern und sich zu einigen, wie viel mehr Studienplätze bis 2020 geschaffen werden, sagte Pinkwart. Bund und Länder hatten im vergangenen Jahr bereits beschlossen, bis 2010 rund 91.000 zusätzliche Studienplätze zu schaffen, um Kapazitäten für die geburtenstarken Jahrgänge zu schaffen.

Die Politik müsse jetzt eine klare Priorität setzen für Investitionen in bessere Bildung und in die Modernisierung der Schulen und Hochschulen. „Das schafft auch Arbeitsplätze”, sagte der Landesparteichef der NRW-FDP. „Das fördert auch die Konjunktur und ist kein Strohfeuer, das wieder verpufft, die Haushalte aber dennoch dauerhaft belastet.”