Bonn: Deutsche Welle startet Medien-Studiengang

Bonn: Deutsche Welle startet Medien-Studiengang

Die Deutsche Welle hat einen internationalen Medien- Studiengang gestartet. Der Intendant des deutschen Auslandsrundfunks, Erik Bettermann, begrüßte am Donnerstag in Bonn die ersten 22 Studierenden aus 13 Ländern.

Der weiterbildende und praxisnahe Studiengang „International Media Studies” sei ein „weltweit einmaliges Angebot für künftige Fach- und Führungskräfte”, sagte Bettermann. Insgesamt hatte die Deutsche Welle fast 700 Anfragen aus aller Welt erhalten.

Das viersemestrige Studium ist bilingual (Deutsch und Englisch) und führt zu einem Master-Abschluss. Voraussetzung sind ein Hochschulabschluss und journalistische Berufserfahrung.

Der Studiengang ist eine Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Universität Bonn. Die Studiengebühren betragen für das gesamte Studium 6000 Euro. Die Ausbildung umfasst die Bereiche Hörfunk, TV, Print und Multimedia/Online.

Von den knapp 700 Anfragen aus aller Welt kamen über 100 aus Brasilien, 40 aus Russland, 28 aus Pakistan, 17 aus Kenia, 15 aus China und jeweils zehn aus Äthiopien, Ägypten und Armenien. Zu den Beginnern gehören auch zehn Studierende aus Deutschland.