1. Hochschule

Aachen: Campus :Grüne halten Führung durchs Rabental für „unvermeidbar”

Aachen : Campus :Grüne halten Führung durchs Rabental für „unvermeidbar”

Die geplante Trassenführung des Campus-Boulevards bleibt ein Streitthema. Vor allem der geplante Eingriff in das Rabental, an dem Stadtrat und RWTH festhalten wollen, stößt bei Umweltverbänden und Anwohnern auf Widerstand.

Auch die Grünen waren gegen einen Eingriff im Erholungsgebiet. Aber: „Bei einem solch wichtigen Projekt, dem wichtigsten überhaupt in Aachen, sind gewisse Kompromisse einfach unvermeidbar”, sagt Fraktionssprecher Michael Rau, der aber zugibt, dass es innerparteilich „immer noch lebhafte Diskussionen gibt”.

Dennoch wollen die Grünen am 16. Dezember im Rat „mit einer Stimme sprechen”, auch wenn es in Ortsverbänden starke Vorbehalte gebe.

Der Eingriff im Rabental sei „bedauerlich, aber in der Gesamtbetrachtung für Aachen absolut notwendig”, fährt Rau fort. Alternativen wurden nicht gefunden. Parteisprecherin Sabine Göddenhenrich betont, „dass eine Verengung der Sicht auf das Rabental dem Gesamtprojekt nicht gerecht wird.” Die Verbindung von Ökonomie, neuen Arbeitsplätzen und langfristiger Strukturveränderung sowie Ökologie könne beim Campus-Projekt „gut gelingen”. Der Bebauungsplan wird akzeptiert, doch wollen ihn die Grünen geringfügig ändern: Die Trasse soll einen Bereich unterhalb des ersten Gebäudekomplexes aussparen.

Am Samstag findet übrigens unter dem Motto „Hände weg vom Rabental” eine Demo gegen die Campus-Pläne statt.

Los geht es um 14 Uhr an der Ecke Seffenter Weg/Mies-van-der-Rohe-Straße.