Wiesbaden: Auslandsstudenten bleiben meist innerhalb der EU

Wiesbaden: Auslandsstudenten bleiben meist innerhalb der EU

Österreich und die Niederlande ziehen weiter die meisten deutschen Auslandsstudenten an. Jeder fünfte der insgesamt rund 137 700 Bundesbürger, die 2015 an ausländischen Hochschulen eingeschrieben waren, studierte im Nachbarland Österreich, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

<

p class="text">

16 Prozent zog es in die Niederlande, 11 Prozent in die Schweiz, ebensoviele nach England und Nordirland. In den USA studierten 7 Prozent. Die Gesamtzahl der Auslandsstudenten stieg im Vergleich zum Vorjahr nur leicht um 0,5 Prozent. Ins Ausland zog es die Studenten vor allem für Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

(dpa)