1. Hochschule

Münster: Aufschieben bei Kommilitonen nicht ignorieren

Münster : Aufschieben bei Kommilitonen nicht ignorieren

Beginnen Kommilitonen immer wieder Hausarbeiten und geben sie nicht ab, sollten Freunde sie darauf ansprechen. Möglicherweise leiden die Betroffenen unter Prokrastination - also chronischem Aufschieben, sagt Julia Elen Haferkamp.

Sie ist Diplom-Psychologin und arbeitet bei der Prokrastinationsambulanz der Universität Münster. Das Verhalten kann viele Ursachen haben - von einem chaotischen Zeitmanagement bis hin zu Selbstzweifeln, eine ungenügende Arbeit abzugeben. Problematisch werde die Aufschieberei dann, wenn die Betroffenen ihre persönlichen Ziele nicht erreichen oder innerlich unter einem hohen Druck stehen.

In so einer Situation ist es gut, wenn die Studenten mit ihren Zweifeln nicht allein bleiben, sondern Freunde sich gemeinsam mit ihnen Gedanken machen. Eine Lösung könne etwa sein, an der Universität ein Zeitmanagement-Seminar zu belegen oder die psychologische Beratungsstelle der Universität zu besuchen.

Gut sei weiter, wenn Freunde mit den aufschiebenden Studierenden Fristen vereinbaren. Das kann zum Beispiel sein, dass bei Hausarbeiten eine Gliederung bis zu einem bestimmten Termin feststehen soll. Das schafft für die Betroffenen Verbindlichkeit, und sie erreichen ihre Ziele leichter.

(dpa)