Hückelhoven-Hilfarth: Hilfarth ist bald gut versorgt

Hückelhoven-Hilfarth: Hilfarth ist bald gut versorgt

Im Sommer des kommenden Jahres ist die Eröffnung des Nahversorgungszentrums in Hilfarth geplant. Jetzt erfolgte der erste Spatenstich auf dem ehemaligen Sportplatz an der Callstraße. Mit den Bauarbeiten wird sofort begonnen.

Alexander Dahlke erläuterte, Rewe und Norma mit jeweils einem Bäckerladen, ein Lotto-/Toto -Geschäft und im zweiten Bauabschnitt ein Seniorenheim mit Tagespflege würden im so genannten „Lotta Center” Platz finden.

Bürgermeister Bernd Jansen ergänzte, ein Nahversorgungstrakt sei für Hilfarth dringend notwendig. Oft sei er hierauf angesprochen worden. Man habe ein Grundstück gesucht und in dem ehemaligen Sportplatz ein ausgesprochen passendes in zentraler Lage gefunden. Der Standort sei zentral und für die Bürger aus der Siedlung und dem Ortskern leicht zu erreichen. Ein neuer Rasenplatz für die Fußballer könne in Kürze seiner Bestimmung übergeben werden.

Wie im Stadtteil Ratheim wolle man im zweiten Bauabschnitt auch das Wohnen im Alter fördern. Die Verkehrsführung sei bereits weitgehend auf das neue Projekt abgestimmt.

Vertreter der Stadt und der beteiligten Firmen griffen gerne zum Spaten, um den Baubeginn für das Hilfarther „Lotta Center” symbolisch zu vollziehen.