Kreis Heinsberg: Heinsberger Nachwuchsreiter für Bundeswettbewerbe nominiert

Kreis Heinsberg: Heinsberger Nachwuchsreiter für Bundeswettbewerbe nominiert

Der Pferdesportverband Rheinland hat Meret Cieslok und Paula Schaffrath vom Reit- und Fahrverein Heinsberg für die sogenannte Longlist zum Bundesnachwuchsvierkampf nominiert. Sie gehören zu den acht besten Nachwuchsvierkämpfern des Rheinlandes, von denen fünf einen der heiß begehrten Plätze im Team Rheinland bekommen werden.

Sara Dahlmanns vom Reit- und Fahrverein Rodebachtal und Umgebung wurde für die Longlist zum Bundesvierkampf aufgestellt. Von nur sechs Nominierten dürfen auch da fünf zum Bundesvierkampf fahren. In diesem Jahr findet der Wettkampf Ende April im westfälischen Freckenhorst bei Warendorf statt.

„Im fünften Jahr in Folge sind Vierkämpferinnen aus dem Kreisgebiet nominiert“, freute sich die Jugendwartin des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg, Astrid Wolf. „Dies zeigt, dass die Reitvereine im Kreisgebiet hervorragende Arbeit leisten.“

Reitunterricht in den Disziplinen Dressur- und Springreiten liegt in der Hand der Vereine im Kreisgebiet, der Kreisjugendausschuss organisiert zentral ein Schwimm- und Lauftraining. Jetzt heißt es: Daumen drücken, dass Sportlerinnen und Pferde gesund bleiben und der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg auch beim Bundesvierkampf vertreten ist.

Seit Ende September trainiert die Perspektivgruppe Vierkampf des Kreisverbandes mit insgesamt neun Athleten. Großes Ziel aller sind die Rheinischen Meisterschaften im Vierkampf, die vom 1. bis 3. Mai im Rahmen vom „Tag des Pferdes“ auf der Reitsportanlage in Gangelt-Niederbusch ausgetragen werden. Reitsportfreunde sollten sich diesen Termin schon einmal vormerken.