Heinberg: „Heinsberg zwischen Stift und Stadt“ ist Thema im Begas-Haus

Heinberg: „Heinsberg zwischen Stift und Stadt“ ist Thema im Begas-Haus

Im Begas-Haus, dem Museum für Kunst und Regionalgeschichte in Heinsberg an der Hochstraße 19-21 steht am Donnerstag, 5. Oktober, im Rahmen einer Reihe von drei Themenführungen, die in Kooperation mit der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg angeboten werden, die erste Themenführung an.

Das Thema lautet: „Heinsberg zwischen Stift und Stadt“. Die Leitung hat Dr. Mechthild Isenmann.

Die regionalgeschichtliche Abteilung des Begas-Hauses wartet in einer eindrucksvollen Präsentation mit zahlreichen historischen und kunsthistorischen Zeugnisse der Geschichte Heinsbergs auf. Zu Beginn des dreiteiligen Führungszyklus werden sie im Mittelpunkt dieser Abendführung stehen.

Die Führung beginnt um 18 Uhr. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro (ermäßigt: 2,50 Euro). Zusätzlich ist an der Museumskasse ein ermäßigter Eintrittspreis in Höhe von 3 Euro zu entrichten. Treffpunkt ist im Foyer im Begas Haus, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Es besteht nach der Führung, die circa eine Stunde dauert, die Möglichkeit der Diskussion oder des freien Rundgangs durch das Museum. Im Bild zu sehen ist einen Ausschnitt aus einem Gemälde von Oscar Begas mit einer Ansicht von St. Gangolf aus dem Jahr 1851.

Mehr von Aachener Zeitung