Aachen/Merzenich: Hambacher Forst: Zufahrtsstraße blockiert und Steine geworfen

Aachen/Merzenich: Hambacher Forst: Zufahrtsstraße blockiert und Steine geworfen

Weil mehrere unbekannte Personen eine Zufahrtsstraße im Betriebsgelände von RWE in Merzenich-Morschenich mit Holzstämmen, Ästen und Verkehrsschildern versperrt und dahinter ein kleines Feuer gezündet hatten, untersucht nun die Ermittlungskommission Hambach der Polizei Aachen einen Vorfall von Freitagnachmittag.

Nach Angaben der Aachener Polizei versperrten die Täter gegen 16.15 Uhr die Zufahrtsstraße so, dass Mitarbeiter des Werkschutzes die Straße mit ihrem Fahrzeug nicht passieren konnten. Sie gaben an, mehrere Personen hätten mit Steinen und Feuerwerkskörpern in Richtung ihrer Fahrzeuge geworfen.

Beim Eintreffen der hinzugerufenen Polizei flüchteten etwa fünf vermummte Personen in Richtung des angrenzenden Waldes - die sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

RWE-Mitarbeiter löschten das Feuer und entfernten die Hindernisse. Es wurde kein Fahrzeug beschädigt und niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden an den Verkehrsschildern wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs, gemeinschädlicher Sachbeschädigung auf Straßen, Wegen und Plätzen und Verdacht der versuchten gefährlichen Körperverletzung wurden eingeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung