Kulturkreis: Guten Appetit mit der „Dogensuppe Herzogin“

Kulturkreis : Guten Appetit mit der „Dogensuppe Herzogin“

Mit Kabarettist Jochen Malmsheimer startet der Kulturkreis Roetgen nach der Sommerpause durch.

Noch einen Monat gedulden muss man sich, dann bietet Roetgen wieder Kultur vom Feinsten. Dann ist die Sommerpause des Kulturkreises vorbei. Bis Weihnachten stehen auf dem Wunschzettel von Norbert Siebertz erst einmal ein halbes Dutzend Events in der Hoffnung, dass dem Organisator in diesem Jahr nun niemand mehr einen Strich durch die Rechnung macht. Gespickt ist das Line-up für die Bühne des Zinkhütter Hofs neben Kabarett vor allem mit Musik der unterschiedlichsten Genre – und mit Künstlern, über die geredet wird und die etwas zu sagen haben.

Zum Auftakt betritt am Samstag, 3. September, Jochen Malmsheimer um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) den Bürgersaal an der Rosentalstraße, um die „Dogensuppe Herzogin“ zu servieren als „ein Austopf mit Einlage“.

Und die liest sich in der Ankündigung mit seinen Worten so: „Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je! Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun lässt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

Und dort im Freiland zelte ich, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen.“ (Tickets VVK: 23 Euro inclusive Gebühr oder an der Abendkasse 27 Euro).

 Vom Hochwasser in Mulartshütte weggespült feiert Carlos Cachafeiro ein Comeback in Roetgen bei der Blues- und Rocknacht des Kulturkreises Anfang November.
Vom Hochwasser in Mulartshütte weggespült feiert Carlos Cachafeiro ein Comeback in Roetgen bei der Blues- und Rocknacht des Kulturkreises Anfang November. Foto: Antje Buchbinder

Weitere Auftritte

Das nächste Event folgt am Samstag, 5. November, wenn ab 19.30 Uhr die Blues- und Rocknacht steigt. Dann lassen Stoned Washed und der unvergleichliche Carlos nebst Sohnemann an den Drums den Bürgersaal erbeben. Carlos Cachafeiro wird auf der Bühne fast zu einem Wahnsinngen, unstopbar greift er in die Saiten seiner Gitarre, singt, was das Zeug hält und gibt sein Ganzes. Für Carlos ist der Abend ein besonderes Heimspiel: Vor einem Jahr ist er auf dem Campingplatz Mulartshütte der Flutkatastrophe entronnen.

Es folgt ein Wiedersehen mit dem Lovely Mr Singing Club, der am Samstag, 12., um 20 Uhr und Sonntag, 13. November, um 17 Uhr auftritt. Eine Woche später ist am Samstag, 19. November, um 20 Uhr der Don Kosaken Chor zu Gast. Lisa Fitz wird am Sonntag, 27. November, um 17 Uhr erwartet und Jörg Knör am Samstag, 17, Dezember, um 20 Uhr. Tickets für alle Events des Kulturkreises gibt’s schon jetzt unter:

www.ticket-regional.de, der Hotline +49 651/9790777 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

(-jül-)