Kreis Heinsberg: Grüne setzen auf Maria Meurer als Landratskandidatin

Kreis Heinsberg: Grüne setzen auf Maria Meurer als Landratskandidatin

Die Spitzenkandidatin der Grünen strebt „bayerische Verhältnisse” (allerdings mit grüner Note) auch im Kreis Heinsberg an, sprich: Maria Meurer will die absolute Mehrheit der Union brechen.

Denn - so ihre Einschätzung - absolute Mehrheiten würden Fortschritte eher behindern als vorantreiben. Die 47-jährige Journalistin aus Erkelenz - seit 1983 Mitglied der Grünen, seit zehn Jahren im Kreistag und seit fünf Jahren Fraktionsvorsitzende - wurde bei der Wahlkreismitgliederversammlung in der Heinsberger Begegnungsstätte mit 33 Ja und sechs Nein wieder als Landratskandidatin nominiert. Dies entspricht einer Zustimmung von 84,6 Prozent.

Maria Meurer wurde mit 34 Ja-Stimmen und sechs Nein-Stimmen auch zur Nummer 1 der Kreistagsreserveliste gewählt.

Unter den Top 10 sind auch: 2.Ulrich Horst (Hückelhoven), 3.Sofia Tillmanns (Geilenkirchen), 4.Jörg van den Dolder (Waldfeucht), 5. Elsbeth Küppers-Hofmann (Geilenkirchen), 6. Rainer Rißmayer (Übach-Palenberg), 7.Silvia Kaldenbach (Erkelenz), 8.Thomas Louis (Wegberg), 9. Beate Schirrmeister-Heinen (Erkelenz), 10.Christian Alberts (Hückelhoven).

Mit einstimmigen Voten wurden die Bewerbungen von Ulrich Horst für den Regionalrat und von Gisela Johlke für die Landschaftsversammlung unterstützt.

Mehr von Aachener Zeitung