Kreis Heinsberg: Große Verkehrskontrolle in Gangelt: Kein Alkohol- oder Drogensünder

Kreis Heinsberg: Große Verkehrskontrolle in Gangelt: Kein Alkohol- oder Drogensünder

Mit speziellen Kontrollen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden, hat der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Heinsberg einer der wesentlichen Hauptunfallursachen, dem Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss, den Kampf angesagt.

Im Rahmen dieser Einsätze wurden auch am Montag in Gangelt-Birgden am Großen Pley wieder Autofahrer angehalten. Dabei überprüften die Beamten insgesamt 132 Auto- und 23 Lkw-Fahrer. Erfreulicherweise — so berichtete die Pressestelle der Kreispolizeibehörde am Dienstag — habe es bei dieser Aktion keine entsprechenden Beanstandungen gegeben. Zwar seien elf Alkohol- und vier Drogenvorteste vorgenommen worden, doch alle seien entweder negativ gewesen oder die Grenzwerte seien nicht überschritten worden.

Im Laufe der Kontrollaktion sind aber weitere 25 Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet worden. Darunter das Telefonieren am Steuer, das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, Verstöße gegen die Ladungssicherheit und die Überschreitung der Anmeldefrist zur Hauptuntersuchung.

Auffallend war nach Angaben der Polizei die hohe Zahl fehlender Warndreiecke und fehlender Warnwesten sowie von fehlendem Verbandsmaterial.

„Zum Zwecke der Verkehrssicherheit werden weitere dieser gezielten Kontrollaktionen folgen“, kündigte Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Frenken, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde, an.

Mehr von Aachener Zeitung