Hilfe für Hochwasseropfer: Große Resonanz auf das Heinsberger Kinderfest im Ahrtal

Hilfe für Hochwasseropfer : Große Resonanz auf das Heinsberger Kinderfest im Ahrtal

Das Kinderfest, organisiert von einem Waldenrather für die Kinder im Ahrtal, kam sehr gut an.

Gezählt hat er sie nicht. „Aber es müssen zwischen 200 und 250 Kinder gewesen sein“, zieht der Waldenrather Daniel Schmitz ein positives Resümee nach dem Fest, das er am Wochenende für die Kinder in Walporzheim im Ahrtal veranstaltet hat.

Unterstützung bekam er auch aus der hiesigen Region mit gespendeten Kuchen, Eis und Plüschtieren. Auch die Eltern seien begeistert gewesen, berichtet er, hatte er doch unwissend und zufällig den Traditionstermin für ein Kinderfest gewählt, dass in Zeiten ohne Hochwasser im Ahrtal stattfindet. Besonders hätten sich die Kinder auch über die Gutscheine für einen Erlebnispark und einen Zoo gefreut, die er ihnen habe schenken können, erzählt Schmitz. Ihr Dankeschön malten sie auf Papier, und befestigt wurden die Bilder an einem Traktor und an einem Feuerwehrauto, die beim Fest besichtigt werden konnten.

Inzwischen wurde Schmitz, der schon drei Wochen seines Jahresurlaubs im Ahrtal geholfen hat, von seinem Arbeitgeber, dem Bauhof Alsdorf, nun noch für eine weitere Woche freigestellt, um vor Ort mit seinem Trecker und seiner Karre beim Aufräumen zu helfen.

(anna)