Griechenland

Griechenland

Reisepreis:

Beschreibung:

Griechenland ist ein altes Land mit langer Geschichte. Der weitläufi ge Norden ist nicht nur der Sitz der Götter sondern auch die Heimat zahlreicher weltlicher Genüsse — einige der besten Weine des Landes werden in der Region Makedonien angebaut. In Hellas — wie Griechenland von seinen Einwohnern genannt wird — entdecken Sie herrliche Landschaften, traditionelle Ortschaften und mehrere Jahrtausende alte Zeugnisse der Geschichte. Sie begegnen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie den scheinbar schwebenden Metéora-Klöstern nahe der Stadt Kalambaka und erleben die Gastfreundschaft sowie die kulinarischen Köstlichkeiten des Landes hautnah.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Leptokarya

Sie fahren mit dem Bus ab Aachen, Düren und Jülich zum Flughafen Düsseldorf und fl iegen nach Thessaloniki. In der zweitgrößten Stadt Griechenlands werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zum 4-Sterne-Hotel in Leptokarya gebracht. Den Tag lassen Sie beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.

2. Tag: Ausflug Göttersitz Olymp und Ausgrabungen von Dion

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Olymp. Das höchste Gebirge des Landes gilt in der griechischen Mythologie als „Berg der Götter“. Im Olymp residieren Zeus, Poseidon, Hera, Demeter, Apollon, Artemis, Athene, Ares, Aphrodite, Hestia, Hermes und Hephaistos. Freuen Sie sich auf zerklüftete Gipfel mit einer besonderen Flora und Fauna. Unter anderem sind im Massiv verschiedene Orchideenarten, Enzian, Buchsbaum sowie Säugetiere wie Gämsen, Rehe, Wildkatzen, Rotfüchse und Eichhörnchen, Reptilien, Vögel und Insekten zu fi nden. Bei einer kleinen Wanderung am Berghang entdecken Sie die Landschaft, die bereits im Jahr 1938 unter Naturschutz gestellt und 1981 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Eine Pause in Litochoro am Fuße des Olymp bietet Ihnen dann Gelegenheit, ein Mittagessen zu genießen (fakultativ) bevor Sie sich nach Dion begeben. Unterhalb des Ortes befi nden sich die Ausgrabungen der gleichnamigen antiken Stadt. Dion ist der Geburtsort der olympischen Spiele, die hier erstmals unter König
Archelaos I. ausgerichtet wurden. Beim Rundgang begegnen Sie gut erhaltenen Grundmauern, beeindruckenden Mosaiken, dem komplizierten Wasserzuleitungssystem der Badeanlage und dem
Zeus-Tempel. Nachdem Sie auch die Überreste des Heiligtums der ägyptischen Göttin Isis gesehen haben, kehren Sie zum Hotel zurück, wo Sie das Abendessen erwartet.

3. Tag: Ausflug "Faszinierende Metéora-Klöster" und Fahrt nach Grevena

Heute erwartet Sie ein absolutes Highlight Ihrer Rundreise. Unweit der Stadt Kalambaka östlich des Pindos-Gebirges befi nden sich die Metéora-Klöster. Der Name bedeutet „in die Höhe heben “ und beschreibt die Lage der Klöster auf hohen Sandsteinfelsen. Bereits im elften Jahrhundert diente Metéora den Mönchen als Rückzugsort. Die Anlage besteht aus 24 Klöstern und Eremitagen. Sechs dieser Bauwerke sind heute noch bewohnt und können besucht werden, die restlichen wurden aufgrund ihrer schweren Erreichbarkeit oder Einsturzgefahr verlassen. Sie besichtigen zwei der faszinierenden Klöster, die zum Weltkulturerbe
der UNESCO gehören. Nach einem Aufenthalt in Kalambaka fahren Sie Richtung Norden bis zum 4-Sterne-
Hotel in Grevena, wo Ihnen das Abendessen serviert wird.

4. Tag:Traditionelles Griechenland von Metsovo in das Pindos-Grevena-Tal

Am heutigen Tag widmen Sie sich dem traditionellen Griechenland. Auf 1.160 Metern Höhe, inmitten des Pindos-Gebirges, befindet sich Metsovo. Die malerische Kleinstadt ist bekannt für die Käseherstellung und den Weinanbau. Wenn Sie möchten, besuchen Sie die Weinkellerei Katogi Averoff und genießen eine Weinprobe mit Käseverkostung. Lernen Sie einzigartige Aromen kennen und freuen Sie sich auf einen der besten Rotweinen Griechenlands (fakultativ, vor Ort zubuchbar). Anschließend lassen Sie sich bei einer Wanderung vom schönen Pindos-Grevena-Tal begeistern. Nach einer Besichtigung der Kirche Panagia aus dem 17. Jahrhundert gelangen Sie zum Fluss Parapotamos Venetiko und der Steinbrücke Portisa aus dem 18. Jahrhundert. Dann kehren Sie zu Ihrem Hotel in Grevena zurück, wo Sie die Eindrücke des Tages beim Abendessen Revue passieren lassen.

5. Tag: Ausflug "Kastoria und Milia"

Nach dem Frühstück verlassen Sie Grevena in Richtung Norden und fahren nach Kastoria. Die geschichtsträchtige Stadt ragt auf einer Halbinsel in den gleichnamigen natürlichen See hinein. Ab dem 14. bis 15. Jahrhundert entwickelte sich Kastoria zu einem Zentrum des Pelzhandels und des Kürschnerhandwerks. Noch heute ist die Pelzindustrie ein wichtiger Wirtschaftszweig der Stadt. Die alten Bürgerhäuser der Pelzhändler dokumentieren den Wohlstand dieses Berufsstandes. In Kastoria befi nden sich rund 70 zumeist kleine Kirchen sowie ein ehemaliges Kloster. Nachdem Sie einige dieser sehenswerten Gotteshäuser besucht haben, erkunden Sie die wunderbare Landschaft bei einem Spaziergang am Kastoria-See. Ihr Ausflug endet heute in Milia. Im prähistorischen Museum des Ortes bewundern Sie den über fünf Meter langen und fünfhundert Kilogramm schweren Stoßzahn eines Mammuts. Das 2,5 Millionen alte Fundstück aus Elfenbein wurde sogar in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Dann fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel, wo Sie das gemeinsame Abendessen erwartet.

6. Tag: Zeit zur freien Verfügung oder Kochkurs "Griechische Küche"

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie bei einem Spaziergang die Umgebung oder entspannen Sie sich im Hotel. Außerdem haben Sie die Gelegenheit, sich in die Geheimnisse der griechischen Küche einweihen zu lassen. Gemeinsam mit dem Hotelkoch bereiten Sie ein typisch griechisches Gericht zu. Den Tag lassen Sie beim Abendessen ausklingen.

7. Tag: Ausgrabungen von Vergina

Auch heute erwartet Sie ein spannender Ausfl ug — Sie besuchen die Ausgrabungsstätte von Vergina. Vermutlich handelt es sich bei den Ausgrabungen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, um die Überreste der antiken Stadt Aigai. Von der ehemaligen Hauptstadt des makedonischen Königreichs sind Grundmauern, ein Palast sowie einige Kammergräber bis heute erhalten geblieben. Im Museum werden unter anderem diverse Grabbeigaben ausgestellt. Nach der spannenden Besichtigung fahren Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Rundreise. Den Abend verbringen Sie beim Abschiedsessen im Hotel in Leptokarya.

8. Tag: Rückreise zum Ausgangsort

Sie werden zum Flughafen Thessaloniki gebracht und fliegen nach Düsseldorf. Mit dem Bus fahren Sie schließlich zurück zu Ihrem Ausgangsort.

Veranstalter:

Mondial Tours MT SA, CH-Locarno

Eingeschlossene Leistungen:

• Bustransfer ab Aachen, Düren und Jülich zum Flughafen Düsseldorf und zurück

• Flug mit germanwings nach Thessaloniki und zurück


• Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren


• Transfer Flughafen — Hotel — Flughafen


• 3 Übernachtungen mit Halbpension im 4*-Hotel „Poseidon Palace“ in Leptokarya (Olympische Riviera)


• 4 Übernachtungen mit Halbpension im 4*-Hotel „Achillion“ in Grevena


• Ausflug „Olymp und Ausgrabungen von Dion“


• Ausflug „Faszinierende Metéora-Klöster“


• Ausflug „Traditionelles Griechenland von Metsovo in das Pindos-Grevena-Tal“


• Ausflug „Kastoria und Milia“


• Kochkurs „Griechische Küche“ im Hotel „Achillion“


• Ausflug „Ausgrabungen von Vergina“


• Eintrittsgelder für die Ausflüge


• Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung


• Reisebegleitung ab/bis Aachen


• Ausführliche Reiseunterlagen

Mehr von Aachener Zeitung