Selfkant-Saeffelen: Gesangsverein Concordia Wehr und Pfarrcäcilienchor St. Luzia bezaubern

Selfkant-Saeffelen: Gesangsverein Concordia Wehr und Pfarrcäcilienchor St. Luzia bezaubern

Zum 14. gemeinsamen Adventskonzert luden der Pfarrcäcilienchor St. Luzia und der Gesangverein Concordia Wehr die Sangesfreunde aus dem Selfkant ein. Die Pfarrkirche St. Luzia Saeffelen war ganz gut besucht, die zahlreichen anderen Konzerte am Sonntagnachmittag in der Region verhinderten jedoch eine proppenvolle Pfarrkirche.

Musikalische Unterstützung gab es durch Frank Deckers und Arno Vraetz auf der Trompete, Andre Mobers auf dem Horn, Marion Herfs mit dem Baritonhorn sowie Paukenschläger Günter Mobers.

Schon bei den ersten Klängen schien das Weihnachtsfest greifbar nahe — die Chorgemeinschaft unter Leitung von Karl Mobers (Dirigent beider Chöre) ließ alle von den bevorstehenden Festtagen träumen. Beide Chöre sangen einige Stücke zusammen und präsentierten auch einzeln ihre starke Chorkraft.

Unter den rund 20 Konzertstücken ließen viele bekannte Weihnachtslieder das Publikum leise mitsingen. Werke von Mozart, Bach oder auch Kompositionen von Karl Mobers wurden gespielt. Beide Chöre schienen auszurufen „Auf, auf, es kommt der Tag“ und „Öffnet weit die Tore“. Zum Abschluss sangen beide Chöre und alle Besucher „Süßer die Glocken nie klingen“ — die Heilige Nacht versprühte bereits hier ihren besonderen Zauber.

(agsb)