Kreis Heinsberg: Gemeinsam an der Grenze kontrolliert

Kreis Heinsberg: Gemeinsam an der Grenze kontrolliert

Am vergangenen Freitag nahmen der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Heinsberg und die niederländische Polizei zwischen 15 und 23 Uhr gemeinsam Geschwindigkeitskontrollen an verschiedenen Stellen der Grenze vor.

Auf deutscher Seite wurden etwa 240 Fahrzeuge überprüft. „Erfreulicherweise hielten sich die meisten Autofahrer an die jeweils geltenden Höchstgeschwindigkeiten”, berichtete die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg am Montag. Doch 35 Autofahrer waren zu schnell unterwegs. So wurden gegen 31Fahrer Verwarnungsgelder erhoben; vier erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Mehr von Aachener Zeitung