Wassenberg-Ophoven: Gelungenes Fest beim Dorfverschönerungsverein

Wassenberg-Ophoven: Gelungenes Fest beim Dorfverschönerungsverein

Der Dorfverschönerungsverein Ophoven packt nicht nur mit eigenen Händen an, wenn es um die Pflege und Verschönerung des ansehnlichen Dorfkern geht; er trägt auch mit seinem jährlichen Sommerfest dazu bei, den örtlichen Zusammenhalt zu fördern. Das Sommerfest bringt auch jedesmal etwas „in die Kasse”, um Pflanzen und andere Gestaltungsmittel anschaffen zu können.

Diesmal gab es „op de Bleek”, dem dörflichen Mittelpunkt, mit Unterstützung durch die „Eicherfreunde” im hiesigen Gebiet eine tolle Schau von alten landwirtschaftlichen „Schätzchen” in Gestalt gut erhaltener und gepflegter Traktoren, die früher in den landwirtschaftlichen Betrieben ganzjährig im Einsatz waren.

Namen wie „Deutz”, „Lanz” waren früher jedem Kind geläufig; für den Bauern waren sie unverzichtbare Hilfsmittel, die heute vielfach nicht mehr eingesetzt werden, weil manche Arbeiten im Lohnbetrieb vergeben werden.

Es war also ein gutes Stück „Nostalgie” mit dem Ophovener Sommerfest verbunden. Das herrliche Wetter spielte prima mit, bis zum späten Abend. Die Unterhaltung lief prächtig. Der Grillstand, das Backen in einem fahrbaren Steinofen ebenfalls. Die Spezialität unter der bekannten Ophovener Spezialitäten aber waren die frisch geräucherten Forellen.

Das Angebot hätte noch viel größer sein können, wie andernorts bei sommerlichen Festen immerwieder festgestellt wird. Der Dorfverschönerungsverein Ophoven mit seinem Vorsitzenden Michael Biermanns ist mehr als zufrieden mit diesem speziellen Sommerfest.

Mit dem erzielten Erlös geht es demnächst weiter bei der Gestaltung des Dorfweihers am Ortseingang und bei der Gestaltung der „Bleek”, die sich wieder blitzblank präsentiert, wenn die großen sommerlichen Prozessionen zur Ophovener Wallfahrtskirche kommen werden.