Heinsberg: Gefängnisseelsorger Tillmanshöfer in den Ruhestand verabschiedet

Heinsberg: Gefängnisseelsorger Tillmanshöfer in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde hat die evangelische Kirche den Gefängnisseelsorger Norbert Tillmanshöfer in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Heinsberg offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Dabei ergriff zunächst Anstaltsleiterin Ingrid Lambertz das Wort.

Sie zollte dem Pfarrer „Anerkennung und Respekt von Gefangenen und Bediensteten”. Als „Arbeiter im Weinberg des Herrn” charakterisierte ihn dann sein „Chef”, Superintendent Jens Sannig.

Tillmannshöfer sei den Gefangenen auf der einen Seite „Kumpel” gewesen, auf der anderen aber auch ihr Vorarbeiter, dabei immer ein Vermittler von Menschenfreundlichkeit.

Ihm sei es gelungen, die Sprache so zu sprechen, dass sie von den Gefangenen auch verstanden wurde.