Erkelenz-Katzem: Gedenktafeln erinnern an zwei verdiente Mitbürger

Erkelenz-Katzem: Gedenktafeln erinnern an zwei verdiente Mitbürger

Der Vorabend zum 1. Mai war für Bürger aus Katzem Anlass, nicht nur zur Aufstellung des Maibaumes und zum Tanz in den Mai zum Bürgersaal zu kommen. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Theobert Blaesen, enthüllte zusammen mit Geschäftsführer Hans-Peter Schiffers an der Eingangsfront des Gebäudes zwei Gedenktafeln, die auf verdienstvolle Bürger hinweisen sollen.

Die Eheleute Eugen und Elisabeth Gerards unterstützten viele Jahre hindurch das Vereinsleben im Dorf und waren auch der Kirchengemeinde stark verbunden. Viele Veränderungen und Neuanschaffungen erhielten von ihnen große finanzielle Zuschüsse.

Die zweite Tafel ist Hubert Coenen gewidmet, der seit Beginn der kommunalen Neuordnung Mitglied im Stadtrat war und 20 Jahre als Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, damals noch Interessengemeinschaft, vorstand. Ihm verdanken die Sportler den eigenen Platz und zahlreiche weitere Verbesserungen, die ohne ihn wohl nicht möglich gewesen wären.

Das Trommler- und Pfeifercorps spielte auf und zwar passend: Der Mai ist gekommen.

Mehr von Aachener Zeitung